Psalm 37:1-40

Von David. א (Aleph) 37  Ärgere* dich nicht über böse Menschen,und beneide niemanden, der verkehrt handelt.+   Wie Gras werden sie schnell vertrocknen,+sie verdorren wie frisches, grünes Gras. ב (Bet)   Vertraue auf Jehova und tu Gutes.+Wohne auf der Erde* und handle treu.+   Hab größte Freude* an Jehovaund er wird dir deine Herzenswünsche erfüllen. ג (Gimel)   Überlass deinen Weg* Jehova.+Vertraue auf ihn und er wird für dich handeln.+   Er wird dein richtiges Tun leuchten lassen wie das Morgenlicht,ja deine Gerechtigkeit wie die Mittagssonne. ד (Dalet)   Schweige vor Jehova+und warte geduldig* auf ihn. Ärgere dich nicht über jemanden,der mit seinen Intrigen Erfolg hat.+ ה (He)   Lass die Wut gehen und gib den Zorn auf.+Ärgere dich nicht und fang nicht an, Schlechtes zu tun.*   Denn die schlechten Menschen werden beseitigt werden,+aber die auf Jehova hoffen, werden die Erde besitzen.+ ו (Waw) 10  Nur noch kurze Zeit und die Bösen gibt es nicht mehr.+Du wirst dorthin schauen, wo sie waren,aber sie sind nicht mehr da.+ 11  Doch Menschen mit einem sanften Wesen werden die Erde besitzen,+und sie werden größte Freude verspüren an Frieden im Überfluss.+ ז (Zajin) 12  Der Böse schmiedet Pläne gegen den Gerechten.+Er knirscht vor ihm mit den Zähnen. 13  Doch sein Tag wird kommen.+Das weiß Jehova und lacht über ihn. ח (Chet) 14  Die Bösen zücken das Schwert und spannen den Bogen,um die Unterdrückten und Armen niederzustrecken,um die zu töten, die ihren Weg in Aufrichtigkeit gehen. 15  Doch ihr Schwert wird ihr eigenes Herz durchstoßen.+Ihr Bogen wird zerbrochen. ט (Tet) 16  Besser ist das wenige des Gerechtenals der Überfluss der vielen Bösen.+ 17  Denn die Arme* der Bösen werden zerbrochen,aber die Gerechten wird Jehova stützen. י (Jod) 18  Jehova weiß, was die Unschuldigen durchmachen*,ihr Erbe wird für immer bestehen bleiben.+ 19  In der Zeit des Unglücks werden sie nicht beschämt dastehen.In der Zeit der Hungersnot werden sie mehr als genug haben. כ (Kaf) 20  Doch die Bösen werden umkommen.+Die Feinde Jehovas werden vergehen wie prächtiges Weideland.Wie Rauch werden sie sich auflösen. ל (Lamed) 21  Der Böse leiht sich etwas und zahlt es nicht zurück,der Gerechte aber ist großzügig* und freigiebig.+ 22  Die von Gott Gesegneten werden die Erde besitzen,doch die von ihm Verfluchten werden beseitigt.+ מ (Mem) 23  Jehova leitet* die Schritte eines Menschen,+über dessen Weg er sich freut.+ 24  Er mag zwar fallen, wird aber nicht zu Boden geschleudert,+denn Jehova hält seine Hand fest*.+ נ (Nun) 25  Früher war ich jung, jetzt bin ich alt,aber nie sah ich einen Gerechten verlassen+oder seine Kinder nach Brot* suchen.+ 26  Stets leiht er anderen großzügig*+und seinen Kindern steht Segen in Aussicht. ס (Samech) 27  Wende dich vom Schlechten ab und tu Gutes,+und du wirst für immer bleiben. 28  Denn Jehova liebt das Recht*und er wird seine Loyalen nicht im Stich lassen.+ ע (Ajin) Zu allen Zeiten werden sie beschützt,+doch die Nachkommen der Bösen werden beseitigt.+ 29  Die Gerechten* werden die Erde besitzen+und für immer auf ihr leben.+ פ (Pe) 30  Der Mund des Gerechten vermittelt* Weisheitund seine Zunge spricht über das Recht.+ 31  Das Gesetz seines Gottes hat er im Herzen.+Seine Schritte werden nicht schwanken.+ צ (Zade) 32  Der Böse beobachtet den Gerechten,weil er es auf sein Leben abgesehen hat. 33  Doch Jehova lässt ihn nicht in dessen Hand fallen+noch spricht er ihn vor Gericht schuldig.+ ק (Kof) 34  Hoffe auf Jehova und folge seinem Weg,dann wird er dich erhöhen und dir die Erde als Besitz geben. Wenn die Bösen beseitigt werden,+ wirst du es sehen.+ ר (Resch) 35  Ich habe den skrupellosen, schlechten Menschen gesehen,er breitet sich aus wie ein prächtiger Baum auf heimischem Boden.+ 36  Doch plötzlich war er spurlos verschwunden.+Ich suchte ständig nach ihm, aber er war nirgends zu finden.+ ש (Schin) 37  Achte auf den, der ein einwandfreies Leben führt*,und behalte den Aufrichtigen+ im Blick,denn ihm steht eine friedliche Zukunft bevor.+ 38  Doch die Gesetzes­übertreter werden vernichtet,die Bösen haben keine Zukunft.+ ת (Taw) 39  Die Rettung der Gerechten kommt von Jehova.+Er ist ihre Festung in Zeiten der Not.+ 40  Jehova wird ihnen helfen und sie befreien.+ Er wird sie von den Bösen befreien und sie retten,weil sie bei ihm Schutz suchen.+

Fußnoten

Oder „Erhitze“.
Oder „im Land“.
Oder „Hab Wonne“.
Wtl. „Wälze deinen Weg auf“.
Oder „harre“.
Evtl. auch „Ärgere dich nicht, denn das bringt nur Schaden“.
Oder „Macht“.
Wtl. „kennt die Tage der Untadeligen“.
Oder „erweist Gunst“.
Oder „festigt“.
Oder „stützt ihn mit der Hand“.
Oder „Nahrung“.
Oder „gern“.
Oder „Gerechtigkeit“.
Oder „äußert mit gedämpfter Stimme“.
Oder „den Untadeligen; den Integren“.

Studienanmerkungen

Medien