Psalm 25:1-22

Von David. א (Aleph) 25  An dich wende ich mich,* o Jehova. ב (Bet)   Mein Gott, auf dich vertraue ich.+ Lass nicht zu, dass ich beschämt dastehe,+dass sich meine Feinde an meinem Unglück weiden.+ ג (Gimel)   Ganz sicher wird sich keiner, der auf dich hofft, schämen müssen.+Doch Schande erwartet die, die ohne Grund treulos handeln.+ ד (Dalet)   Lass mich deine Wege erkennen, Jehova.+Deine Pfade lehre mich.+ ה (He)   Lass mich den Weg deiner Wahrheit gehen und lehre mich,+denn du bist mein Gott der Rettung. ו (Waw) Auf dich hoffe ich den ganzen Tag. ז (Zajin)   Denk doch an deine Barmherzigkeit, Jehova, und an deine loyale Liebe,+die du immer bewiesen hast*.+ ח (Chet)   Denk nicht an meine Jugendsünden und Übertretungen. Denk an mich in deiner loyalen Liebe,+denn du bist gut, o Jehova.+ ט (Tet)   Gut und aufrichtig ist Jehova.+ Darum lehrt er Sünder, wie sie leben sollen.+ י (Jod)   Er wird die Sanften auf den richtigen Weg* leiten,+ja die Sanften seinen Weg lehren.+ כ (Kaf) 10  Alle Wege Jehovas zeugen von loyaler Liebe und Treuegegenüber denen, die sich an seinen Bund+ und seine Erinnerungen*+ halten. ל (Lamed) 11  Wegen deines Namens, o Jehova,+verzeih mein Vergehen, auch wenn es groß ist. מ (Mem) 12  Wer ist der Mensch, der Ehrfurcht vor Jehova hat?+ Gott wird ihn den Weg lehren, den er wählen soll.+ נ (Nun) 13  Er* wird Gutes erleben+und seine Nachkommen* werden die Erde in Besitz nehmen.+ ס (Samech) 14  Enge Freundschaft schließt Jehova mit denen, die Ehrfurcht vor ihm haben,+und er macht sie mit seinem Bund vertraut.+ ע (Ajin) 15  Meine Augen sind immer auf Jehova gerichtet,+denn er wird meine Füße aus dem Netz befreien.+ פ (Pe) 16  Wende dich mir zu und schenk mir deine Gunst,denn ich bin einsam und hilflos. צ (Zade) 17  Meine Herzensnöte haben zugenommen.+Befrei mich von meinen Qualen! ר (Resch) 18  Sieh mein Elend und meinen Kummer+und verzeih alle meine Sünden.+ 19  Sieh nur, wie viele Feinde ich habeund wie grausam ihr Hass auf mich ist! ש (Schin) 20  Beschütze mein Leben* und rette mich.+ Lass nicht zu, dass ich beschämt dastehe, denn bei dir habe ich Schutz gesucht. ת (Taw) 21  Mögen meine Integrität* und Aufrichtigkeit mein Schutz sein,+denn auf dich hoffe ich.+ 22  O Gott, befreie* Israel aus seiner ganzen Not!

Fußnoten

Oder „Zu dir erhebe ich meine Seele“.
Oder „die aus längst vergangenen Zeiten sind“.
Oder „Weg des Rechts“.
Oder „Mahnungen“.
Oder „Seine Seele“.
Wtl. „Samen“.
Oder „Seele“.
Oder „unversehrte Lauterkeit“.
Wtl. „erlöse“.

Studienanmerkungen

Medien