Psalm 2:1-12

2  Warum sind die Nationen in Aufruhr,warum murmeln die Völker* etwas Leeres?+   Die Könige der Erde stellen sich auf,hohe Beamte versammeln* sich wie ein Mann+gegen Jehova und seinen Gesalbten*.+   Sie sagen: „Lasst uns ihre Ketten sprengenund ihre Fesseln abschütteln!“   Doch der im Himmel thront, wird lachen,Jehova wird sie verspotten.   Voller Zorn wird er dann zu ihnen sprechen,sie in seinem glühenden Zorn in Angst versetzen.   „Ich selbst habe meinen König eingesetzt“,+wird er sagen, „auf Zion,+ meinem heiligen Berg.“   Hiermit verkünde ich den Beschluss Jehovas.Er hat zu mir gesagt: „Du bist mein Sohn.+Heute bin ich dein Vater geworden.+   Bitte mich und ich werde dir Völker* als Erbe geben,die Enden der Erde als Besitz.+   Du wirst sie mit eisernem Zepter zerbrechen,+wie ein Tongefäß wirst du sie zerschmettern.“+ 10  Deshalb zeigt euch einsichtig, ihr Könige.Lasst euch korrigieren*, ihr Richter der Erde. 11  Dient Jehova voll Ehrfurchtund jubelt mit Zittern. 12  Ehrt* den Sohn,+ sonst wird Gott* zornigund ihr werdet von eurem Lebensweg entfernt,+denn schnell flammt sein Zorn auf. Glücklich sind alle, die bei ihm Schutz suchen.

Fußnoten

Oder „grübeln ... nach über“.
Oder „beraten“.
Oder „Messias; Christus“.
Oder „Nationen“.
Oder „warnen“.
Wtl. „Küsst“.
Wtl. „er“.

Studienanmerkungen

Medien