Der zweite Brief an die Thessalonicher 2:1-17

2  Brüder, was die Gegenwart unseres Herrn Jesus Christus+ betrifft und dass wir versammelt werden, um bei ihm zu sein,+ bitten wir euch:  Lasst euch in eurem vernünftigen Denken nicht schnell erschüttern oder beunruhigen, wenn auf der Grundlage einer inspirierten Aussage*,+ einer mündlichen Botschaft oder auch eines Briefes, der angeblich von uns ist, behauptet wird, dass der Tag Jehovas*+ da ist.  Lasst euch in keiner Weise von irgendjemandem irreführen*, denn dieser Tag wird nicht kommen, bevor die Abtrünnigkeit+ kommt und der Mensch der Gesetzlosigkeit,+ der Sohn der Vernichtung, offenbart wird.+  Er widersetzt sich und erhebt sich über jeden sogenannten Gott oder alles, was angebetet* wird, sodass er sich in den Tempel Gottes setzt und sich öffentlich als ein Gott ausgibt.  Erinnert ihr euch nicht, dass ich euch das wiederholt gesagt habe, als ich noch bei euch war?  Und jetzt wisst ihr, was als Hemmnis wirkt, sodass er erst zu seiner bestimmten Zeit offenbart wird.  Allerdings ist das Geheimnis dieser Gesetzlosigkeit bereits am Werk,+ doch nur bis der, der gerade jetzt hemmend wirkt, nicht mehr im Weg steht.  Dann aber wird der Gesetzlose offenbart, den der Herr Jesus durch den Geist seines Mundes beseitigen+ und durch das Offenbarwerden+ seiner Gegenwart zunichtemachen wird.  Doch hinter der Gegenwart des Gesetzlosen steht Satan,+ und er arbeitet mit allen möglichen mächtigen Taten und lügenhaften Zeichen und Wundern*+ 10  und jeder Art Täuschung+ und Ungerechtigkeit. Dadurch werden die irregeführt, die als Vergeltung dafür zugrunde gehen, dass sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, die sie retten könnte. 11  Darum lässt Gott zu, dass sie durch einen täuschenden Einfluss irregeführt werden, sodass sie der Lüge glauben.+ 12  So werden sie alle verurteilt, weil sie der Wahrheit nicht glaubten, sondern an Ungerechtigkeit Gefallen hatten. 13  Wir aber sind verpflichtet, Gott stets für euch zu danken, von Jehova* geliebte Brüder. Denn Gott hat euch von Anfang an für die Rettung ausgewählt,+ indem er euch mit seinem Geist und durch euren Glauben an die Wahrheit heiligte.+ 14  Er hat euch dazu durch die gute Botschaft berufen, die wir bekannt machen, damit ihr die Herrlichkeit unseres Herrn Jesus Christus erlangen könnt.+ 15  Seid also standhaft,+ Brüder, und haltet euch weiter an die Traditionen, über die ihr entweder durch eine mündliche Botschaft oder durch einen Brief von uns belehrt worden seid.+ 16  Mögen unser Herr Jesus Christus selbst und Gott, unser Vater, der uns geliebt hat+ und durch unverdiente Güte ewigen Trost und eine sichere Hoffnung gegeben hat,+ 17  eure Herzen trösten und euch in jedem guten Werk und Wort festigen*.

Fußnoten

Oder „eines Geistes“. Siehe Worterklärungen zu „Geist“.
Siehe Anh. A5.
Oder „verführen“.
Oder „verehrt“.
Oder „Vorzeichen“.
Siehe Anh. A5.
Oder „stärken“.

Studienanmerkungen

Medien