Das erste Buch Mose 10:1-32

10  Das ist die Geschichte* von Noahs Söhnen Sem,+ Ham und Jạphet. Nach der Sintflut wurden ihnen Söhne geboren.+  Die Söhne Jạphets waren Gọmer,+ Mạgog,+ Mạdai, Jạwan, Tụbal,+ Mẹschech+ und Tịras.+  Die Söhne Gọmers waren Ạschkenas,+ Rịphath und Togạrma.+  Die Söhne Jạwans waren Elịscha,+ Tạrschisch,+ Kịttim+ und Dọdanim.  Von ihnen stammen die Inselbewohner ab, die sich nach ihren Sprachen, Familien und Völkern* in ihren Gebieten ausbreiteten.  Die Söhne Hams waren Kusch, Mizrạjim,+ Put+ und Kạnaan.+  Die Söhne Kuschs waren Sẹba,+ Hawịla, Sạbta, Rạema+ und Sabtẹcha. Die Söhne Rạemas waren Schẹba und Dẹdan.  Kusch wurde der Vater von Nịmrod, der als Erster ein Mächtiger* auf der Erde wurde.  Er wurde ein mächtiger Jäger, ein Gegner Jehovas. Daher kommt der Spruch: „Wie Nịmrod, ein mächtiger Jäger, ein Gegner Jehovas.“ 10  Die ersten Städte* seines Königreiches waren Bạbel,+ Ẹrech,+ Ạkkad und Kạlne im Land Schịnar.+ 11  Von diesem Land aus zog er nach Assyrien+ und baute Nịnive,+ Rẹhoboth-Ịr, Kạlach 12  und Rẹsen zwischen Nịnive und Kạlach: Das ist die große Stadt.* 13  Mizrạjim wurde der Vater von* Lụdim,+ Ạnamim, Lẹhabim, Nạphtuchim,+ 14  Pạthrusim,+ Kạsluchim (von dem* die Philịster+ abstammten) und Kạphtorim.+ 15  Kạnaan wurde der Vater von Sịdon,+ seinem Erstgeborenen, und von Heth,+ 16  außerdem von den Jebusịtern,+ den Amorịtern,+ den Girgaschịtern, 17  den Hiwịtern,+ den Arkịtern, den Sinịtern, 18  den Arwadịtern,+ den Zemarịtern und den Hamathịtern.+ Die Familien der Kanaanịter wurden dann zerstreut. 19  So verlief die Grenze der Kanaanịter von Sịdon bis nach Gẹrar+ bei Gạsa,+ dann nach Sọdom, Gomọrra,+ Ạdma und Zẹbojim+ bei Lạscha. 20  Das waren die Nachkommen von Ham, aufgelistet nach ihren Familien, Sprachen, Gebieten und Völkern. 21  Auch Sem, der Bruder von Jạphet, dem Ältesten*, hatte Kinder. Er war der Vorfahr aller Söhne von Ẹber.+ 22  Die Söhne Sems waren Ẹlam,+ Ạssur,+ Ạrpachschad,+ Lud und Ạram.+ 23  Die Söhne von Ạram waren Uz, Hul, Gẹther und Masch. 24  Ạrpachschad wurde der Vater von Schẹlach,+ und Schẹlach wurde der Vater von Ẹber. 25  Ẹber wurden zwei Söhne geboren. Der eine hieß Pẹleg*,+ denn zu seinen Lebzeiten wurde die Erde* geteilt. Sein Bruder hieß Jọktan.+ 26  Jọktan wurde der Vater von Ạlmodad, Schẹleph, Hazarmạweth, Jẹrach,+ 27  Hạdoram, Ụsal, Dịkla, 28  Ọbal, Abịmaël, Schẹba, 29  Ọphir,+ Hawịla und Jọbab. Sie alle waren Söhne Jọktans. 30  Das Gebiet, in dem sie wohnten, erstreckte sich von Mẹscha bis nach Sẹphar, dem Bergland des Ostens. 31  Das waren die Nachkommen von Sem, aufgelistet nach ihren Familien, Sprachen, Gebieten und Völkern.+ 32  Das waren die Familien der Söhne Noahs, aufgelistet nach ihren Abstammungslinien und Völkern. Von ihnen stammen die Völker ab, die sich nach der Sintflut auf der Erde ausbreiteten.+

Fußnoten

Oder „Verzeichnis der Nachkommen“.
Oder „Nationen“.
Oder „Starker“.
Wtl. „Der Anfang“.
Evtl. auch „Sie bilden die große Stadt“.
Oder „von den“.
Oder „von denen“.
Evtl. auch „der ältere Bruder von Japhet“.
Bedeutet „Teilung“.
Oder „Erdbevölkerung“.

Studienanmerkungen

Medien