Das erste Buch der Chronika 9:1-44

9  Alle Israeliten wurden in Abstammungslisten eingetragen. Man findet sie im „Buch der Könige von Israel“. Juda wurde wegen seiner Untreue nach Babylon verschleppt.+  Die Ersten, die sich wieder auf ihrem Besitz in ihren Städten niederließen, waren eine Anzahl Israeliten, die Priester, die Levịten und die Tempeldiener*.+  Einige Nachkommen Judas,+ Bẹnjamins,+ Ẹphraims und Manạsses ließen sich in Jerusalem nieder:  Ụthai (Sohn Ạmmihuds, Sohn Ọmris, Sohn Ịmris, Sohn Bạnis), ein Nachkomme von Pẹrez,+ dem Sohn Judas.  Von den Schilonịtern: der Erstgeborene Asạja und seine Söhne.  Und von den Söhnen Sẹrachs:+ Jẹuël und 690 ihrer Brüder.  Von den Nachkommen Bẹnjamins: Sạllu (Sohn Meschụllams, Sohn Hodạwjas, Sohn Hassenụas),  Jibnẹja (Sohn Jẹrohams), Ẹla (Sohn Ụsis, Sohn Mịchris) und Meschụllam (Sohn Schephạtjas, Sohn Rẹuëls, Sohn Jibnịjas).  Und ihre Brüder nach ihrer Abstammung zählten 956. Alle diese Männer waren Oberhäupter ihrer Großfamilien*. 10  Von den Priestern: Jedạja, Jehọjarib, Jạchin,+ 11  Asạrja (Sohn Hilkịjas, Sohn Meschụllams, Sohn Zạdoks, Sohn Mẹrajoths, Sohn Ạhitubs), ein bedeutender Mann im Haus* des wahren Gottes, 12  Adạja (Sohn Jẹrohams, Sohn Pạschhurs, Sohn Malkịjas), Ma·asai (Sohn Ạdiëls, Sohn Jachsẹras, Sohn Meschụllams, Sohn Meschịllemiths, Sohn Ịmmers) 13  und ihre Brüder, Oberhäupter der Großfamilien – 1760 starke, fähige Männer, die für den Dienst im Haus des wahren Gottes zur Verfügung standen. 14  Von den Levịten: Schemạja+ (Sohn Hạschubs, Sohn Ạsrikams, Sohn Haschạbjas), ein Nachkomme Merạris, 15  Bakbạkkar, Hẹresch, Gạlal, Mattạnja (Sohn Michas, Sohn Sịchris, Sohn Ạsaphs), 16  Obạdja (Sohn Schemạjas, Sohn Gạlals, Sohn Jẹduthuns) und Berẹchja (Sohn Ạsas, Sohn Elkạnas), der in den Siedlungen der Netophathịter+ wohnte. 17  Die Torwächter+ waren Schạllum, Ạkkub, Tạlmon, Ạhiman, und ihr Bruder Schạllum, das Oberhaupt, 18  war bis dahin am Königstor auf der Ostseite+ eingesetzt. Sie waren Torwächter für die Lager der Levịten. 19  Schạllum (Sohn Kọres, Sohn Ẹbjasaphs, Sohn Kọrahs) und seine Brüder aus seiner Großfamilie, die Korahịter, waren verantwortlich für den Dienst als Torwächter des Zeltes. Ihre Väter waren für den Wachdienst am Eingang des Lagers Jehovas verantwortlich gewesen. 20  Pịnehas,+ der Sohn Eleạsars,+ war früher ihr Anführer und Jehova war an seiner Seite. 21  Sachạrja,+ der Sohn Meschelẹmjas, war der Torwächter am Eingang des Zeltes der Zusammenkunft. 22  Insgesamt wurden 212 als Torwächter der Eingänge ausgewählt. Sie wohnten in ihren Siedlungen gemäß ihrer Eintragung in der Abstammungsliste.+ David und der Seher+ Samuel hatten sie in ihre Vertrauens­stellung eingesetzt. 23  Sie und ihre Söhne waren für den Wachdienst an den Toren des Hauses Jehovas,+ des Zelthauses, verantwortlich. 24  Die Torwächter waren in vier Richtungen aufgestellt – nach Osten, Westen, Norden und Süden.+ 25  In gewissen Abständen mussten ihre Brüder von ihren Siedlungen kommen, um sieben Tage mit ihnen Dienst zu tun. 26  Vier führende* Torwächter hatten die Vertrauens­stellung inne. Sie waren Levịten und hatten die Aufsicht über die Räumlichkeiten* und Schatzkammern des Hauses des wahren Gottes.+ 27  Sie verbrachten die Nächte auf ihren Posten rund um das Haus des wahren Gottes, denn sie waren für den Wachdienst verantwortlich und ihnen war der Schlüssel anvertraut, damit sie jeden Morgen die Türen des Hauses öffnen konnten. 28  Einige von ihnen waren verantwortlich für die Dienstutensilien.+ Sie zählten sie jedes Mal beim Hineinbringen und beim Hinaustragen. 29  Und einige von ihnen hatten die Aufsicht über die sonstigen Utensilien, über alle heiligen Utensilien,+ über das Feinmehl,+ den Wein,+ das Öl,+ den Weihrauch+ und das Balsamöl.+ 30  Einige Söhne der Priester mischten das Salböl, das aus Balsamöl hergestellt wurde. 31  Der Levịt Mattịthja, der Erstgeborene von Schạllum, dem Korahịter, war in seiner Vertrauens­stellung für alles verantwortlich, was in Pfannen gebacken wurde.+ 32  Einige ihrer kehathịtischen Brüder waren für die aufgeschichteten Brote* zuständig+ und bereiteten sie jeden Sabbat zu.+ 33  Das waren die Sänger, die Oberhäupter der Großfamilien der Levịten, die sich in den Räumlichkeiten* aufhielten und die von anderen Pflichten befreit waren, weil sie die Verantwortung hatten, Tag und Nacht im Einsatz zu sein. 34  Das waren die Oberhäupter der Großfamilien der Levịten nach ihrer Abstammung, alles Oberhäupter. Sie wohnten in Jerusalem. 35  Der Vater von Gịbeon, Jẹiël, wohnte in Gịbeon.+ Der Name seiner Frau war Maacha. 36  Sein Erstgeborener hieß Ạbdon. Dann folgten noch Zur, Kisch, Baal, Ner, Nạdab, 37  Gẹdor, Ạchjo, Sachạrja und Mịkloth. 38  Mịkloth wurde der Vater Schịmeams. Sie alle lebten zusammen mit ihren anderen Brüdern in der Nähe ihrer Brüder in Jerusalem. 39  Ner+ wurde der Vater Kischs, Kisch der Vater Sauls+ und Saul der Vater Jọnathans,+ Malkischụas,+ Abinạdabs+ und Ẹschbaals. 40  Jọnathans Sohn war Mẹrib-Baal,+ und Mẹrib-Baal wurde der Vater Michas.+ 41  Die Söhne Michas waren Pịthon, Mẹlech, Tachrẹa und Ạhas. 42  Ạhas wurde der Vater Jạras und Jạra der Vater Alẹmeths, Asmạweths und Sịmris. Sịmri wurde der Vater Mọzas. 43  Mọza wurde der Vater Binẹas, dessen Sohn war Rephạja, dessen Sohn Eleạsa, dessen Sohn Ạzel. 44  Ạzel hatte sechs Söhne und sie hießen: Ạsrikam, Bọchru, Ịsmael, Scheạrja, Obạdja und Hạnan. Das waren die Söhne Ạzels.

Fußnoten

Oder „die Nethinim“. Wtl. „die Gegebenen“.
Wtl. „Oberhäupter von Vätern für das Haus ihrer Väter“.
Oder „Tempel“.
Wtl. „starke“.
Oder „Speiseräume“.
D. h. das Schaubrot.
Oder „Speiseräumen“.

Studienanmerkungen

Medien