Jesaja 23:1-18

  • Ausspruch gegen Tyrus (1-18)

23  Ein Ausspruch über Tỵrus:+ Jammert, ihr Schiffe von Tạrschisch!+ Denn der Hafen ist zerstört worden, es gibt keinen Zugang zu ihm. Aus dem Land Kịttim+ haben sie es erfahren.   Seid still, ihr Bewohner des Küstenlandes. Die Kaufleute aus Sịdon,+ die über das Meer ziehen, haben dich reich gemacht.   Über viele Gewässer ist das Getreide* des Schịhor*+ gereist,die Ernte des Nil, deine Einkünfte,der Gewinn der Völker.+   Schäm dich, Sịdon, du Festung des Meeres,denn das Meer hat gesagt: „Ich hatte keine Geburtsschmerzen und habe nicht geborennoch habe ich junge Männer oder junge Frauen* großgezogen.“+   So wie bei dem Bericht über Ägypten+werden sich die Menschen beim Bericht über Tỵrus vor Schmerzen winden.+   Zieht hinüber nach Tạrschisch! Jammert, ihr Bewohner des Küstenlandes!   Ist das eure Stadt, die schon in ferner Vergangenheit jubelte, von ihrer frühesten Zeit an? Ihre Füße trugen sie in ferne Länder, um dort zu wohnen.   Wer hat diesen Beschluss gegen Tỵrus gefasst,die Stadt, die Kronen vergab,deren Kaufleute Fürsten waren,deren Händler auf der ganzen Erde geehrt wurden?+   Jehova, der Herr der Heere, hat das beschlossen,um ihren Stolz auf ihre ganze Schönheit zu brechen,um alle, die überall auf der Erde geehrt wurden, zu demütigen.+ 10  Zieh durch dein Land wie der Nil, o Tochter von Tạrschisch. Es gibt keine Werft* mehr.+ 11  Gott hat seine Hand über das Meer ausgestreckt,hat Königreiche erschüttert. Jehova hat die Zerstörung der Festungen Phönịziens befohlen.+ 12  Und er sagt: „Du wirst dich nie wieder freuen,+du Unterdrückte, du jungfräuliche Tochter Sịdons. Steh auf, zieh nach Kịttim+ hinüber. Selbst dort wirst du keine Ruhe finden.“ 13  Seht, das Land der Chaldạ̈er!+ Das ist das Volk — Assyrien+ war es nicht —,das aus ihr einen Ort machte für alles, was in der Wüste umherstreift. Es hat seine Belagerungstürme errichtet. Ihre Festungstürme hat es leer gemacht+und nur zerbröckelnde Trümmer von ihr übrig gelassen. 14  Jammert, ihr Schiffe von Tạrschisch,denn eure Festung ist zerstört worden.+ 15  An jenem Tag wird Tỵrus 70 Jahre vergessen sein,+ entsprechend der Lebenszeit* eines Königs. Am Ende von 70 Jahren wird es Tỵrus ergehen wie in dem Lied einer Prostituierten: 16  „Nimm eine Harfe, zieh durch die Stadt, du vergessene Prostituierte. Spiel gekonnt auf deiner Harfeund sing viele Lieder,damit man sich an dich erinnert.“ 17  Am Ende von 70 Jahren wird Jehova seine Aufmerksamkeit Tỵrus zuwenden und sie wird zurückkehren zu ihrem Hurenlohn und Prostitution begehen mit allen Königreichen der Welt auf der Erdoberfläche. 18  Doch ihr Gewinn und ihr Hurenlohn werden zu etwas Heiligem für Jehova werden. Er wird nicht angesammelt oder weggelegt werden, sondern denen zugutekommen, die vor Jehova wohnen, damit sie sich satt essen und prächtig kleiden können.+

Fußnoten

Wtl. „Saat“.
Ein Nilarm.
Wtl. „Jungfrauen“.
Evtl. auch „Hafen“.
Wtl. „Tagen“.