Jesaja 20:1-6

  • Zeichen für Ägypten und Äthiopien (1-6)

20  In dem Jahr, als König Sạrgon von Assyrien den Tạrtan* nach Ạschdod+ schickte, führte er Krieg gegen Ạschdod und nahm es ein.+  Zu jener Zeit redete Jehova durch Jesaja,+ den Sohn von Ạmoz, und sagte: „Geh, nimm das Sacktuch von deinen Hüften und zieh deine Sandalen aus.“ Das tat er und ging dann ohne Kleidung* und barfuß umher.  Anschließend sagte Jehova: „So, wie mein Diener Jesaja drei Jahre als Zeichen+ und Warnung* gegen Ägypten+ und Äthiopien+ ohne Kleidung und barfuß umhergegangen ist,  so wird der König von Assyrien die Gefangenen Ägyptens+ und die Verschleppten Äthiopiens wegführen, Jungen und alte Männer, ohne Kleidung und barfuß und mit entblößtem Gesäß, die Nacktheit* Ägyptens.  Und sie werden erschreckt und beschämt sein wegen Äthiopien, ihrer Hoffnung, und wegen Ägypten, ihrem ganzen Stolz*.  Die Bewohner dieses Küstenlandes werden an jenem Tag sagen: ‚Seht nur, was aus unserer Hoffnung geworden ist, zu der wir Hilfe suchend geflohen sind, um vor dem König von Assyrien gerettet zu werden! Wie sollen wir jetzt entkommen?‘ “

Fußnoten

Oder „Befehlshaber“.
Oder „leicht bekleidet“. Wtl. „nackt“.
Oder „Vorzeichen“.
Oder „zur Schande“.
Oder „dessen Schönheit sie bewunderten“.