Das erste Buch Mose 6:1-22

  • Söhne Gottes nehmen sich Frauen auf der Erde (1-3)

  • Nephilim geboren (4)

  • Schlechtigkeit der Menschen tut Jehova weh (5-8)

  • Noah soll Arche bauen (9-16)

  • Ankündigung der Sintflut (17-22)

6  Als nun die Menschen auf der Erde mehr wurden und Töchter bekamen,  bemerkten die Söhne des wahren Gottes*,+ dass die Töchter der Menschen schön waren. Sie nahmen sich dann alle zur Frau, die sie haben wollten.  Da sagte Jehova: „Mein Geist wird den Menschen nicht endlos ertragen,+ denn er* ist nur Fleisch*. Deshalb sollen sich seine Tage auf 120 Jahre belaufen.“+  Zu dieser Zeit und danach lebten die Nẹphilim* auf der Erde. Die Söhne des wahren Gottes hatten damals Beziehungen mit den Töchtern der Menschen und bekamen Söhne von ihnen. Sie waren die Starken, die berühmten Männer der alten Zeit.  Da sah Jehova, dass die Menschen auf der Erde sehr schlecht waren und die Gedanken in ihrem Herzen immer nur zum Bösen neigten.+  Jehova bedauerte*, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es tat ihm im Herzen weh.+  Also sagte Jehova: „Ich werde die Menschen, die ich erschaffen habe, von der Erdoberfläche wegwischen — die Menschen zusammen mit den Haustieren, den kriechenden Tieren auf der Erde und den Tieren, die am Himmel fliegen. Denn ich bedauere, dass ich sie gemacht habe.“  Noah aber fand Gunst bei Jehova.  Das ist die Geschichte Noahs. Noah war ein gerechter Mann.+ Anders als die Menschen seiner Zeit* führte er ein einwandfreies Leben*. Noah ging seinen Weg* mit dem wahren Gott.+ 10  Noah wurde Vater von drei Söhnen: Sem, Ham und Jạphet.+ 11  Die Erde jedoch war aus der Sicht des wahren Gottes verdorben und voll Gewalt. 12  Ja, Gott sah auf die Erde und sie war verdorben.+ Alle Menschen* auf der Erde hatten einen schlechten Weg eingeschlagen.+ 13  Da sagte Gott zu Noah: „Ich habe beschlossen, den Menschen* ein Ende zu machen, weil die Erde ihretwegen voll Gewalt ist. Ich werde über sie und die Erde Vernichtung bringen.+ 14  Bau dir eine Arche* aus harzhaltigem Holz.+ Unterteile sie in Räume und überzieh sie innen und außen mit Teer*.+ 15  Die Arche soll 300 Ellen* lang sein, 50 Ellen breit und 30 Ellen hoch. 16  Bau eine Elle unterhalb des Dachs der Arche eine Lichtöffnung* ein. Der Eingang der Arche soll an der Seite sein,+ und sie soll ein unteres, ein mittleres und ein oberes Deck haben. 17  Ich werde nämlich die Erde mit Wasser überfluten+ und alles* unter dem Himmel vernichten, was Lebensatem* hat. Alles auf der Erde wird umkommen.+ 18  Aber mit dir schließe ich einen Bund. Geh mit deinen Söhnen, deiner Frau und den Frauen deiner Söhne in die Arche.+ 19  Bring von allen Tierarten ein Paar in die Arche,+ ein Männchen und ein Weibchen,+ damit sie zusammen mit dir überleben. 20  Von den verschiedenen Arten der fliegenden Tiere, der Haustiere und der kriechenden Tiere auf der Erde werden je zwei zu dir hineingehen, damit sie am Leben bleiben.+ 21  Nimm auch einen Vorrat an Nahrungsmitteln aller Art für dich und Futter für die Tiere mit in die Arche.“+ 22  Noah machte alles so, wie Gott es ihm gesagt hatte. Genau so machte er es.+

Fußnoten

Im Hebräischen eine Bezeichnung für Engel.
Oder „der Mensch“.
Oder „handelt in Übereinstimmung mit dem sündigen Fleisch“.
Bedeutet evtl. „Fäller“, d. h. solche, die andere zu Fall bringen. Siehe Worterklärungen.
Oder „war traurig“.
Wtl. „seine Generationen“.
Oder „erwies er sich als untadelig“.
Wtl. „wandelte“.
Wtl. „Fleisch“.
Wtl. „allem Fleisch“.
Wtl. „Kasten“; ein großes Wasserfahrzeug.
Oder „Pech“.
Eine Elle entspricht 44,5 cm. Siehe Anh. B14.
Hebräisch zóhar. Statt einer Lichtöffnung oder eines Fensters möglicherweise auch ein Dach mit einer Neigung von einer Elle.
Wtl. „alles Fleisch“.
Oder „Geist des Lebens“.