Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Jehovas Zeugen

Deutsch

JUNGE LEUTE FRAGEN

Bin ich verantwortungsbewusst genug?

 Selbsttest

  • Ich bin ... immer / meistens / manchmal / nie ...

    • ehrlich

    • zuverlässig

    • pünktlich

    • fleißig

    • ordentlich

    • hilfsbereit

    • fair

    • respektvoll

    • sozial

  • Was davon ist deine größte Stärke?

    Sehr gut! Mach weiter so! (Philipper 3:16).

  • Was ist deine größte Schwäche?

Hier findest du ein paar Tipps, wie du dich da verbessern kannst.

 Was heißt es überhaupt, verantwortungsbewusst zu sein?

Ein verantwortungsbewusster Mensch füllt seinen Platz zu Hause, in der Schule und in der Gesellschaft aus. Er steht zu dem, was er tut. Und wenn er einen Fehler macht, gibt er ihn auch zu, entschuldigt sich dafür und versucht, die Sache wiedergutzumachen.

Die Bibel sagt: „Jeder wird seine eigene Last tragen“ (Galater 6:5).

 Wieso kannst du nur gewinnen, wenn du verantwortungsbewusst bist?

Wer verantwortungsbewusst ist, bringt sich und sein Potenzial bestmöglich ein. Er wird von anderen eher geachtet und wie ein Erwachsener behandelt; er bekommt mehr Freiheiten und ihm wird auch mehr zugetraut.

Die Bibel sagt: „Hast du einen Mann erblickt, geschickt in seiner Arbeit? Vor Könige wird er sich stellen“ (Sprüche 22:29).

Wer verantwortungsbewusst ist, tut anderen gern Gutes und findet eher echte Freunde.

Die Bibel sagt: „Übt euch im Geben, und man wird euch geben“ (Lukas 6:38).

Wer verantwortungsbewusst ist, hat bei dem, was er macht, ein gutes Gefühl und kann stolz darauf sein; das gibt ihm mehr Selbstbewusstsein.

Die Bibel sagt: „Vielmehr sollte jeder das eigene Tun überprüfen. Dann hat er etwas, worauf er stolz sein kann“ (Galater 6:4, BasisBibel).

 Wie kann ich verantwortungsbewusster werden?

Lies dir dazu erst mal die folgenden Aussagen durch. Mit welcher kannst du dich am ehesten identifizieren?

„Es nervt, wie ein Kind behandelt zu werden und jeden Schritt und Tritt mit Mama und Papa absprechen zu müssen“ (Kerri).

„Ich kann mich eigentlich immer mit meinen Freunden treffen, meine Eltern machen da nie Stress“ (Richard).

„Wenn ich sehe, was die anderen in meinem Alter alles schon dürfen, dann denk ich immer: ‚Krass! Warum darf ich das nicht?‘“ (Anne).

„Meine Eltern lassen mich eigentlich machen, was ich will. Ich bin echt dankbar, dass sie mir so viele Freiheiten lassen“ (Marina).

Unterm Strich: Manche junge Leute bekommen mehr Freiheiten als andere. Warum? Was macht den Unterschied?

Tatsache ist: Wie viele Freiheiten du bekommst, hängt oft davon ab, wie viel Vertrauen du dir schon erarbeitet hast.

Sieh dir doch mal an, was zwei der eben zitierten Jugendlichen dazu sagen.

Richard: „Früher waren meine Eltern eher misstrauisch, ob ich mit meinen Freiheiten wirklich umgehen kann. Aber mittlerweile vertrauen sie mir, weil ich eben verantwortungsbewusst damit umgehe. Ich bin ehrlich, wenns darum geht, wo und mit wem ich unterwegs bin. Eigentlich sage ich meinen Eltern immer, was ich vorhabe, ohne dass sie mich erst fragen müssen.“

Marina: „In meinem ganzen Leben hab ich meine Eltern genau zwei Mal angelogen, und sie sind beide Male dahintergekommen. Seitdem bin ich immer ehrlich zu ihnen. Ich erzähle ihnen immer genau, was ich vorhabe, und melde mich auch von unterwegs. Jetzt vertrauen sie mir viel mehr.“

Wie ist es bei dir: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen? Oder umgekehrt?

Würdest du auch gern so behandelt werden wie Richard und Marina? Eine Selbstanalyse kann dir helfen.

WIE DU ZU HAUSE BIST ...

  • Erledigst du gewissenhaft, was dir deine Eltern zu Hause auftragen?

  • Hältst du dich genau daran, wenn du zu einer bestimmten Zeit wieder zu Hause sein sollst?

  • Behandelst du deine Eltern und Geschwister mit Respekt?

Müsstest du dich eventuell in manchem verbessern?

Die Bibel sagt: „Gehorcht euren Eltern“ (Epheser 6:1).

WENNS UM DIE SCHULE GEHT ...

  • Hast du deine Hausaufgaben rechtzeitig fertig?

  • Strengst du dich an, um bessere Noten zu bekommen?

  • Bleibst du beim Lernen dran?

Müsstest du dich eventuell in manchem verbessern?

Die Bibel sagt: „Weisheit dient zum Schutz“ (Prediger 7:12). Was du jetzt durch die Schule lernst, kann dir helfen, im Leben gute Entscheidungen zu treffen.

WIE DICH ANDERE SEHEN ...

  • Bist du zu deinen Eltern und zu anderen ehrlich?

  • Kannst du vernünftig mit Geld umgehen?

  • Bist du dafür bekannt, zuverlässig zu sein?

Müsstest du dich eventuell in manchem verbessern?

Die Bibel sagt: „Ihr sollt die neue Persönlichkeit anziehen“ (Epheser 4:24). Man kann sich und seinen Ruf also verbessern — und du kannst das auch!

Vorschlag: Such dir einen Punkt aus, in dem du dich verbessern willst. Frage andere, die darin richtig gut sind, wie sie das machen. Schreibe konkret auf, wie du daran arbeiten willst, und führe einen Monat lang Buch darüber, was dir dabei gut oder nicht so gut gelingt. Am Ende des Monats kannst du dann Bilanz ziehen.