Die Antwort der Bibel

Die Bibel verspricht: „Wer tut, was Gott will, wird ewig leben“ (1. Johannes 2:17, Hoffnung für alle). Was genau bedeutet es, zu tun, was Gott will?

  • Gott und seinen Sohn Jesus kennenlernen. Jesus sagte einmal zu Gott in einem Gebet: „Dies bedeutet ewiges Leben, dass sie fortgesetzt Erkenntnis in sich aufnehmen über dich, den allein wahren Gott, und über den, den du ausgesandt hast, Jesus Christus“ (Johannes 17:3). Wie kann man über Gott und Jesus Erkenntnis aufnehmen, also sie kennenlernen? Indem man sich mit der Bibel auseinandersetzt und ihre Botschaft auf das eigene Leben überträgt. * Aus der Bibel erfährt man, wie Jehova Gott, der Erschaffer des Lebens, denkt (Apostelgeschichte 17:24, 25). Und sie berichtet über seinen Sohn Jesus, der „Worte ewigen Lebens“ lehrte (Johannes 6:67-69).

  • An das Opfer von Jesus glauben. Jesus kam auf die Erde, „um zu dienen und seine Seele als ein Lösegeld im Austausch gegen viele zu geben“ (Matthäus 20:28). Durch sein Opfer wurde es möglich, dass Menschen eines Tages in einem Paradies auf der Erde leben können, und zwar für immer (Psalm 37:29). * Jesus sagte: „So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einziggezeugten Sohn gab, damit jeder, der Glauben an ihn ausübt, nicht vernichtet werde, sondern ewiges Leben habe“ (Johannes 3:16). Seinen Glauben an Jesus zeigt man dadurch, dass man in Übereinstimmung mit Jesu Lehren lebt und sich nach dem Willen Gottes richtet (Matthäus 7:21; Jakobus 2:17).

  • Ein Freund Gottes werden. Gott möchte, dass wir ihm näherkommen und eine Freundschaft zu ihm aufbauen (Jakobus 2:23; 4:8). Und er wünscht sich, dass seine Freunde ewig leben, genauso wie er. Schließlich stirbt er nie. In seinem Wort, der Bibel, sagt er allen, die seine Freundschaft suchen: „Mögt ihr für immer leben“ (Psalm 22:26, New World Translation, 2013).

Falsche Vorstellungen vom ewigen Leben

Was manche denken: Die Wissenschaft wird es dem Menschen eines Tages ermöglichen, ewig zu leben.

Fakt: Durch Fortschritte auf dem Gebiet der Medizin ist es durchaus möglich, dass die Lebenserwartung weiter steigt, doch ewiges Leben wird dadurch nie erreicht werden. Ewiges Leben kann nur Gott dem Menschen geben, denn er allein ist „der Quell des Lebens“ (Psalm 36:9). Er verspricht, dass er „den Tod für immer verschlingen“ und allen Menschen, die ihm treu dienen, ewiges Leben schenken wird (Jesaja 25:8; 1. Johannes 2:25).

Was manche denken: Nur Menschen bestimmter ethnischer Herkunft werden ewig leben.

Fakt: Gott bevorzugt niemanden. Im Gegenteil, für ihn ist „in jeder Nation der Mensch, der ihn fürchtet und Gerechtigkeit wirkt, annehmbar“ (Apostelgeschichte 10:34, 35). Menschen aus allen Volksgruppen und Kulturkreisen können einmal ewig leben, sofern sie auf Gott hören.

Was manche denken: Ewig zu leben ist auf Dauer langweilig.

Fakt: Das Angebot, für immer zu leben, kommt von Gott — und er liebt uns Menschen und möchte, dass wir glücklich sind (Jakobus 1:17; 1. Johannes 4:8). Ihm ist bewusst, wie wichtig eine sinnvolle Beschäftigung für uns ist, damit wir glücklich sein können (Prediger 3:12). Er verspricht, dass alle, die ewig auf der Erde leben, immer etwas zu tun haben werden, was sinnvoll ist, sie ausfüllt und ihnen und ihrer Familie direkt zugutekommt (Jesaja 65:22, 23).

Außerdem werden sie immer etwas Neues über ihren Schöpfer und seine unendlich vielen Schöpfungswerke dazulernen. Gott hat den Menschen so gemacht, dass er sich danach sehnt, ewig zu leben und mehr über ihn zu erfahren — auch wenn der Mensch nie alles herausfinden wird, was „der wahre Gott gemacht hat vom Anfang bis zum Ende“ (Prediger 3:10, 11). Es wird in der Ewigkeit also immer genug zu tun und zu lernen geben.

^ Abs. 4 Jehovas Zeugen bieten kostenlose Bibelkurse an. Nähere Informationen enthält das Video Das erwartet Sie bei einem Bibelkurs.

^ Abs. 5 Siehe den Artikel „Jesus rettet — wie?“.