Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Wer kommt in die Hölle?

Die Antwort der Bibel

Das Wort „Hölle“ (in den Ursprachen der Bibel „Scheol“ und „Hades“) bezeichnet keinen Ort, wo man im Feuer gequält wird, sondern steht schlicht und einfach für das Grab. Wer kommt in die Hölle? Sowohl gute als auch schlechte Menschen (Hiob 14:13; Psalm 9:17). Nach der Bibel ist dieses allgemeine Grab der Menschheit der Ort oder die „Grube, in der alles Lebendige endet“ (Hiob 30:23, Zink).

Sogar Jesus kam in die Hölle. Allerdings ist er „nicht in der Hölle geblieben“, weil Gott ihn von den Toten auferstehen ließ (Apostelgeschichte 2:31, 32, Fischer).

Wie lange wird es die Hölle geben?

Alle, die in die Hölle kommen, kommen auch wieder heraus. Sie werden mit Gottes Kraft von Jesus wieder zum Leben gebracht (Johannes 5:28, 29; Apostelgeschichte 24:15). Von dieser Auferstehung spricht Offenbarung 20:13, wo es heißt: „Der Tod und die Hölle gaben die Toten, die darin waren“ (Lutherbibel, 1912). Sobald die Hölle leer ist, wird sie nicht mehr existieren; keiner wird mehr dorthin kommen, denn „der Tod wird nicht mehr sein“ (Offenbarung 21:3, 4; 20:14).

Allerdings kommt nicht jeder, der stirbt, in die Hölle. Gemäß der Bibel werden manche zu so unverbesserlich bösen Menschen, dass Reue für sie unmöglich ist (Hebräer 10:26, 27). Sie kommen nicht in die Hölle, sondern in die Gehenna — ein Sinnbild für den endgültigen Tod (Matthäus 5:29, 30). Wie Jesus erklärte, würden zum Beispiel manche der scheinheiligen religiösen Führer seiner Zeit in die Gehenna kommen (Matthäus 23:27-33).

 

Mehr dazu

Was passiert mit mir, wenn ich sterbe?

Viele fürchten sich vor dem, was nach dem Tod kommt. Was sagt die Bibel zu diesem Thema?