Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Wann wurde Jesus geboren?

Die Antwort der Bibel

Ein Datum für die Geburt Jesu sucht man in der Bibel vergebens. Das bestätigt die Fachliteratur:

  • Das Geburtsdatum Jesu ist unbekannt“ (Georg Strecker, Theologie des Neuen Testaments)

  • In den Evangelien [werden] keine Angaben zum genauen Datum der Geburt gemacht“ (Encarta Enzyklopädie, 2004)

Die Frage „Wann wurde Jesus geboren?“ wird in der Bibel also nicht konkret beantwortet. Doch sie schildert zwei Ereignisse, die für viele belegen, dass der 25. Dezember als Geburtsdatum Jesu nicht infrage kommt.

Nicht im Winter

  1. Die Volkszählung. Kurz vor Jesu Geburt „ordnete der römische Kaiser Augustus eine Volkszählung im ganzen Römischen Reich an. ... Alle Menschen kehrten in ihre Heimatstadt zurück, um sich für die Zählung eintragen zu lassen“ (Lukas 2:1-3, Begegnung fürs Leben). Für viele bedeutete das, gut und gern eine Woche unterwegs zu sein. Diese Anordnung — wohl um den steuerpflichtigen und wehrfähigen Teil der Bevölkerung zu erfassen — wäre zu jeder Jahreszeit unpopulär gewesen. Umso unwahrscheinlicher ist es, dass Augustus es riskierte, die Menschen noch mehr gegen sich aufzubringen, indem er sie mitten im Winter zu langen Reisen zwang.

  2. Die Schafe. Im Bibelbericht über Jesu Geburt liest man, dass die Schafhirten „draußen im Freien lebten und in der Nacht über ihre Herden Wache hielten“ (Lukas 2:8). Das Buch Die Umwelt Jesu: Der Alltag in Palästina vor 2 000 Jahren erklärt: „Die Herden blieben einen großen Teil des Jahres im Freien. Zur Zeit des Passah[s] [Ende März] trieb man sie hinaus und holte sie erst Mitte November wieder herein ... Sie verbrachten den Winter in Schafställen, und diese Einzelheit genügt, um zu beweisen, dass unser vertrautes Weihnachtsdatum im Winter kaum richtig sein kann, denn das Evangelium sagt uns, dass die Hirten auf dem Feld waren.

Im Frühherbst

Es gibt eine gute Möglichkeit, den Zeitraum von Jesu Geburt einzugrenzen. Dazu braucht man nur von seinem Tod beim Passahfest (14. Nisan) im Jahr 33 n. Chr. dreieinhalb Jahre zurückzurechnen (Johannes 19:14-16). Dreieinhalb Jahre dauerte nämlich Jesu Missionsdienst und als er ihn begann, war er etwa 30 Jahre alt. Also wurde er im Frühherbst des Jahres 2 v. Chr. geboren (Lukas 3:23).

Weihnachten: Warum am 25. Dezember?

Wenn es keinen Beleg dafür gibt, dass Jesus am 25. Dezember geboren wurde, warum feiert man dann an diesem Tag Weihnachten? „Dass die Geburt Jesu am 25. Dezember gefeiert wird“, so die Brockhaus Enzyklopädie online, ist wahrscheinlich einem heidnischen Fest zu verdanken: dem Geburtstagsfest des römischen Sonnengottes, das durch das Weihnachtsfest verdrängt werden sollte. Auch andere heidnische Feste und Kulte um die Wintersonnenwende gehören zur Vorgeschichte des Weihnachtsfests.“ Dazu der Historiker Alexander Blöthner: „Um den Heiden das Christentum attraktiver zu machen, wurden zahlreiche heidnische Bräuche beibehalten, viele Kultplätze in kirchlichem Kontext weiterbetrieben.

 

Mehr dazu

War Jesus verheiratet? Hatte Jesus Geschwister?

Die Bibel erwähnt Jesu Familienstand nicht ausdrücklich. Wie kann man herausfinden, ob er verheiratet war oder nicht?

Sind Jehovas Zeugen Christen?

Informieren Sie sich doch einmal, was uns von anderen christlichen Gruppen unterscheidet.