Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Jehovas Zeugen

Deutsch

Muss man einer Religion angehören?

Die Antwort der Bibel

Ja. Gott will, dass Menschen zum Gottesdienst zusammenkommen. Die Bibel sagt: „Lasst uns aufeinander achten und uns gegenseitig zur Liebe und zu guten Taten anspornen. Deshalb ist es wichtig, unsere Zusammenkünfte nicht zu versäumen“ (Hebräer 10:24, 25, Neue evangelistische Übersetzung).

Jesus machte deutlich, dass seine Jünger eine organisierte Gemeinschaft sein würden. Er sagte ihnen: „Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe unter euch habt“ (Johannes 13:35). Wie konnten sie diese Liebe zeigen? Jesu Jünger würden sowohl privat zusammen sein als auch Versammlungen gründen und sich regelmäßig zu Gottesdiensten treffen (1. Korinther 16:19). Weltweit gesehen würden sie eine Glaubensgemeinschaft bilden, die wie eine Familie zusammenhält (1. Petrus 2:17).

Die Religionszugehörigkeit allein reicht nicht

Gemäß der Bibel ist der gemeinsame Gottesdienst also sehr wichtig, aber sie zeigt auch: Es reicht nicht, einfach nur Mitglied einer Religion zu sein. Für Gott ist es wichtig, dass die Religion Einfluss auf das tägliche Leben hat. Die Bibel sagt: „Die Religion, die vom Standpunkt unseres Gottes und Vaters aus rein und unbefleckt ist, ist diese: nach Waisen und Witwen in ihrer Drangsal zu sehen und sich selbst von der Welt ohne Flecken zu bewahren“ (Jakobus 1:27, Fußnote).