Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Jehovas Zeugen

Deutsch

Ich bin chronisch krank. Kann die Bibel mir helfen?

Die Antwort der Bibel

Auf jeden Fall. Gott geht es sehr nahe, wenn jemand, der ihn liebt, krank ist. Die Bibel sagt: „Jehova selbst wird ihn auf einem Krankenlager stützen“ (Psalm 41:3). Hier drei Hinweise aus der Bibel, die bei chronischer Krankheit stärken und Mut machen.

  1. Um Kraft beten. Der Frieden Gottes, der alles Denken übertrifft“, kann einem Ängste nehmen und die Kraft verleihen, nicht aufzugeben (Philipper 4:6, 7).

  2. Positiv bleiben. Die Bibel sagt: „Fröhlichkeit ist gut für die Gesundheit, Mutlosigkeit raubt einem die letzte Kraft“ (Sprüche 17:22, Gute Nachricht Bibel). Ein gesunder Sinn für Humor trägt dazu bei, trotz mancher Tiefs nicht die Lebensfreude zu verlieren und sich besser zu fühlen.

  3. Mit Zuversicht nach vorn schauen. Eine gut begründete Hoffnung kann einem helfen, trotz chronischer Beschwerden Freude am Leben zu haben (Römer 12:12). Die Bibel verspricht, dass bald niemand mehr sagen muss: „Ich bin krank“ (Jesaja 33:24). Dann wird Gott auch chronische Krankheiten beseitigen, an denen die moderne Medizin bisher scheitert. Man denke nur daran, wie die Bibel die Umkehrung des Alterungsprozesses beschreibt: „Sein Fleisch werde frischer als in der Jugend; er kehre zurück zu den Tagen seiner Jugendkraft“ (Hiob 33:25).

Anmerkung: Zeugen Jehovas erleben zwar immer wieder, dass Gott sie stützt, suchen bei chronischen Krankheiten aber auch medizinische Hilfe (Markus 2:17). Da wir allerdings auf dem Standpunkt stehen, dass in Gesundheitsfragen jeder selbst entscheiden muss, geben wir keine speziellen medizinischen Empfehlungen ab.