Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

Wie kann man die Angst vor dem Tod überwinden?

Die Antwort der Bibel

Angst vor dem Tod ist durchaus berechtigt. Schließlich beschreibt die Bibel ihn als einen Feind. Und wir alle versuchen so gut es geht, unser Leben zu schützen (1. Korinther 15:26). Falsche und abergläubische Vorstellungen über den Tod führen allerdings bei vielen dazu, dass ihr „ganzes Leben von der Angst vor dem Tod beherrscht“ wird (Hebräer 2:15, Neue Genfer Übersetzung). Weiß man aber, was wirklich beim Tod passiert, nimmt einem das die panische Angst davor, zu sterben — die einem sonst die Lebensfreude rauben könnte (Johannes 8:32).

Was beim Tod wirklich passiert

  • Tote sind ohne jedes Bewusstsein (Psalm 146:4). Die Bibel vergleicht den Tod mit dem Schlaf — man braucht also keine Angst davor zu haben, dass man nach dem Tod leiden muss oder gequält wird (Psalm 13:3; Johannes 11:11-14).

  • Tote können niemandem schaden. Selbst Menschen, die einen früher heftig angefeindet haben, können nichts mehr gegen einen ausrichten. „Sie sind tot“, „kraftlos im Tode“ (Jesaja 26:14). Die Bibel sagt: „Ihr Hass und ihre Eifersucht sind bereits vergangen“ (Prediger 9:6).

  • Wer gestorben ist, hört zwar auf zu existieren, muss aber nicht für immer tot bleiben. Gott wird Menschen wieder zum Leben zurückbringen. Die Bibel nennt das Auferstehung (Johannes 5:28, 29; Apostelgeschichte 24:15).

  • Gott verspricht eine Zeit, in der es den Tod nicht mehr geben wird (Offenbarung 21:4). Die Bibel beschreibt, wie es dann sein wird: „Die Gerechten selbst werden die Erde besitzen, und sie werden immerdar darauf wohnen“ — und zwar ohne jede Angst vor dem Tod (Psalm 37:29).

 

Mehr dazu

Was passiert nach dem Tod?

Sie schrieben Bibelgeschichte: Acht Menschen, die wieder zum Leben kamen. Was enthüllen sie über den Tod?