Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

FRAGEN JUNGER LEUTE

Wann heiraten? Bin ich schon so weit?

Um das herauszufinden, musst du dich selbst gut kennen. Mach doch mal den kleinen Selbstcheck „Wer bin ich?“

Verhältnis zu anderen

Wie gehst du mit deinen Eltern und Geschwistern um? Regst du dich schnell über sie auf und wirst beleidigend oder verletzend, wenn du deine Meinung sagst? Wie sehen sie das? So wie du deine Familie behandelst, wirst du auch deinen Partner behandeln (Epheser 4:31).

Verhalten allgemein

Bist du eher optimistisch oder pessimistisch? Lässt du mit dir reden oder muss es immer nach deinem Kopf gehen? Bleibst du in stressigen Situationen ruhig? Bist du geduldig? Solche guten Charaktereigenschaften zählt die Bibel zur „Frucht des Geistes“; sie in sich wachsen zu lassen ist eine gute Vorbereitung auf die Rolle als Ehepartner (Galater 5:22, 23).

Finanzen

Kannst du gut mit Geld umgehen? Oder machst du oft Schulden? Verlierst du schnell einen Job? Falls ja, wie kommt das? Liegt es am Job? Am Chef? An einer schlechten Angewohnheit? Oder an einem Charakterzug, der noch ein wenig zu wünschen übrig lässt? Angenommen, du kommst schon mit deinem eigenen Geld nicht aus, wie wäre es dann erst, wenn du Familie hättest? (1. Timotheus 5:8).

Verhältnis zu Gott

Bist du ein Zeuge Jehovas? Was tust du für dein Verhältnis zu Gott? Liest du gern in der Bibel? Zeigst du beim Predigen und in den Zusammenkünften Initiative? Das Beste, was deinem zukünftigen Ehepartner passieren kann, ist, jemanden an seiner Seite zu haben, der sich von Gottes Geist leiten lässt (Prediger 4:9, 10).

Je besser du dich selbst kennst und verstehst, umso besser kannst du beurteilen, ob der andere eher deine guten Seiten verstärken würde oder deine Schwächen.

 

Mehr dazu

Was erwartet mich in der Ehe? — Teil 1

Die Ehe: Eine schöne Sache, wenn auch nicht immer leicht. Welche Erwartungen sind realistisch?

Was erwartet mich in der Ehe? — Teil 2

Womit man am Anfang vielleicht nicht rechnet und wie man sich darauf vorbereiten kann.