Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

JUNGE LEUTE FRAGEN

Schöpfung oder Evolution? — Teil 2: Was spricht gegen die Evolution?

Schöpfung oder Evolution? — Teil 2: Was spricht gegen die Evolution?

Alex weiß nicht, was er glauben soll. Bis jetzt hat er immer an Gott und die Schöpfung geglaubt. Aber heute hat sein Biologielehrer mit Nachdruck erklärt, dass die Evolutionstheorie wissenschaftlich erforscht und eine Tatsache ist. Und Alex will nicht dumm dastehen: „Wenn Wissenschaftler die Evolution bewiesen haben“, sagt er sich, „dann kann ich als Schüler doch wohl nicht das Gegenteil behaupten ...“

Geht es dir ähnlich? Vielleicht hast du ja auch immer an das geglaubt, was in der Bibel steht: „Im Anfang erschuf Gott die Himmel und die Erde“ (1. Mose 1:1). Aber dann hat man versucht, dich davon zu überzeugen, dass die Schöpfung nur ein Märchen ist und die Evolution eine Tatsache. Aber stimmt das wirklich? Was spricht denn gegen die Evolution?

  • Zwei Gründe, die Evolutionstheorie zu hinterfragen

  • Ein paar kritische Fragen

  • Was andere sagen

Zwei Gründe, die Evolutionstheorie zu hinterfragen

  1. Wissenschaftler sind beim Thema Evolution nicht einer Meinung. Die Evolutionstheorie ist schon seit Jahrzehnten Gegenstand intensiver Forschung. Trotzdem konnten sich Wissenschaftler bisher nicht auf eine Erklärung für die Evolution einigen, der alle zustimmen.

    Zum Nachdenken: Wenn sich schon Wissenschaftler — eigentlich ja die Experten — nicht einig sind, warum sollst du diese Theorie dann nicht auch hinterfragen? (Psalm 10:4).

  2. Was du glaubst, beeinflusst dein ganzes Leben. „Wenn Leben rein zufällig entstanden ist, dann ist unser Leben — und überhaupt alles im Universum — völlig sinnlos“, sagt Zachary. Und da ist was dran: Denn wäre alles durch Evolution entstanden, hätte das Leben keinen tieferen Sinn (1. Korinther 15:32). Wenn aber alles erschaffen worden ist, dann gibt es gute Antworten auf die Fragen nach dem Sinn des Lebens und was die Zukunft bringt (Jeremia 29:11).

    Zum Nachdenken: Wie würde es dein Leben verändern, wenn du sicher wüsstest, ob alles durch Evolution oder durch Schöpfung entstanden ist? (Hebräer 11:1).

Ein paar kritische Fragen

BEHAUPTUNG: „Alles im Universum ist das Ergebnis des Urknalls.“

  • Wer oder was hat den Urknall verursacht?

  • Was ergibt mehr Sinn: Dass alles aus dem Nichts kam oder dass etwas oder jemand hinter allem steht?

BEHAUPTUNG: „Der Mensch stammt vom Tier ab.“

  • Wenn der Mensch tatsächlich vom Tier abstammt, zum Beispiel von Menschenaffen, warum gibt es dann einen so großen Unterschied zwischen dem Intellekt von Menschen und Menschenaffen? *

  • Warum sind selbst die „einfachsten“ Lebensformen so unglaublich komplex? *

BEHAUPTUNG: „Die Evolution ist bewiesen.“

  • Ist der, der das gesagt hat, selbst zu diesem Schluss gekommen?

  • Wie viele Leute vertreten die Evolutionstheorie, nur weil ihnen gesagt wurde, dass alle intelligenten Leute dieser Meinung sind?

^ Abs. 18 Manche meinen, Menschen seien deswegen intelligenter, weil sie ein größeres Gehirn haben. Warum dieses Argument aber nicht zutrifft, wird in der Broschüre Der Ursprung des Lebens: Fünf Fragen kritisch beleuchtet auf Seite 28 erklärt.

^ Abs. 19 Siehe die Broschüre Der Ursprung des Lebens: Fünf Fragen kritisch beleuchtet, Seite 8-12.