Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

JUNGE LEUTE FRAGEN

Was sollte ich über Alkohol wissen?

Was sollte ich über Alkohol wissen?

Die Bibel verurteilt mäßigen Alkoholgenuss nicht, vorausgesetzt, er ist gesetzlich erlaubt. Sie verbietet aber, sich zu betrinken. (Psalm 104:15; 1. Korinther 6:10).

Nur was ist, wenn du dich unter Druck gesetzt fühlst, zu trinken, aber deine Eltern oder das Gesetz es dir verbieten?

 Risiken und Nebenwirkungen

Vielleicht denken einige Jugendliche, dass man Alkohol braucht, um Spaß zu haben. Aber was sind die Risiken?

  • Ärger mit dem Gesetz. Wenn du Alkohol trinkst, obwohl es gesetzlich nicht erlaubt ist, musst du mit Strafen rechnen. Abhängig davon, wo du lebst, kann es sein, dass du ein Bußgeld zahlen musst, angezeigt wirst, deinen Führerschein verlierst, Sozialstunden ableisten musst oder sogar ins Gefängnis kommst (Römer 13:3).

  • Ruinierter Ruf. Alkohol senkt die Hemmschwelle. Wenn du getrunken hast, könntest du etwas sagen oder tun, was du später bereust (Sprüche 23:31-33). Gerade durch die sozialen Medien kann so etwas deinem Ruf dauerhaft schaden.

  • Geschwächte Verteidigung. Alkohol kann dich zu einer leichten Beute für körperliche Angriffe oder sexuelle Belästigung machen. Du kannst auch anfälliger für den Einfluss anderer werden, die dich dazu bringen, etwas Gefährliches oder Verbotenes zu tun.

  • Abhängigkeit. Forschungen zeigen: Je jünger du bist, wenn du mit dem Trinken anfängst, desto wahrscheinlicher wirst du abhängig. Wer trinkt, um mit Langeweile, Einsamkeit oder Stress fertig zu werden, gerät in einen Kreislauf von Problemen, aus dem man immer schwerer herauskommt.

  • Tod. In den Vereinigten Staaten starben innerhalb von 5 Jahren mehr als 1 500 Personen unter 21 Jahren bei alkoholbedingten Verkehrsunfällen. In Deutschland kommt jeder zehnte Verkehrstote bei einem Alkoholunfall ums Leben. Selbst wenn du nüchtern bist, gehst du ein großes Risiko ein, wenn du bei jemandem mitfährst, der getrunken hat.

 Starker Wille statt Promille

Du kannst die gefährlichen und teuren Folgen des Alkoholmissbrauchs vermeiden, wenn du dich im Voraus entscheidest, was du tun wirst.

Die Bibel sagt: „Klug ist der, der das Unglück gesehen hat und sich dann verbirgt“ (Sprüche 22:3). Es ist bestimmt keine gute Entscheidung, zu trinken, bevor du fährst oder irgendetwas anderes tust, das deine volle Aufmerksamkeit erfordert.

Mein Entschluss: „Falls ich überhaupt Alkohol trinken werde, dann nur, wenn das Gesetz es erlaubt und der Rahmen passt.“

Die Bibel sagt: Ihr seid Sklaven dessen, dem ihr gehorcht (Römer 6:16). Trinkst du nur deswegen, weil andere Jugendliche es tun, dann lässt du dich von ihnen kontrollieren. Trinkst du, weil dir langweilig ist oder du Stress hast, wirst du nicht lernen, deine Probleme zu lösen.

Mein Entschluss: „Ich lasse mich von niemandem zum Trinken überreden.“

Die Bibel sagt: „Begib dich nicht unter starke Weintrinker“ (Sprüche 23:20). Falscher Umgang kann deinen Entschluss schwächen. Es ist gefährlich, mit Leuten Zeit zu verbringen, die mit Alkohol nicht richtig umgehen.

Mein Entschluss: „Ich gebe mich nicht mit Leuten ab, die sich betrinken.“

Mehr dazu

Was sagt die Bibel über Alkohol? Ist Alkohol trinken eine Sünde?

Im Gegenteil: Die Bibel spricht positiv über Wein und andere alkoholische Getränke.

Was die Bibel über Alkohol sagt

Biblische Grundsätze für die richtige Ansicht über Alkohol.