Zeugen Jehovas, die gegenwärtig wegen ihres Glaubens in Haft sind (Stand: Januar 2018)

LAND

ANZAHL

GRUND

Eritrea

55

  • Wehrdienstverweigerung aus Gewissensgründen

  • Religionsausübung

  • Ungenannte Gründe

 

Kasachstan

1

  • Religionsausübung

 

Russland

1

  • Religionsausübung

 

Singapur

12

  • Wehrdienstverweigerung aus Gewissensgründen

 

Südkorea

309

  • Wehrdienstverweigerung aus Gewissensgründen

 

Tadschikistan

1

  • Wehrdienstverweigerung aus Gewissensgründen

 

Turkmenistan

1

  • Religionsausübung

 

Insgesamt

380

 

„Das Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit“ ist nach Artikel 18 des Internationalen Pakts über bürgerliche und politische Rechte ein Grundrecht jedes Menschen. * In einigen Ländern werden Zeugen Jehovas jedoch inhaftiert oder sogar grausam misshandelt, weil sie von diesen grundlegenden Menschenrechten Gebrauch machen. Inhaftiert sind meist junge Männer, da sie aus Gewissensgründen den Wehrdienst verweigern. Aber auch andere werden inhaftiert — nur weil sie ihren Glauben praktizieren.

^ Abs. 32 Siehe auch Artikel 18 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen und Artikel 9 der Europäischen Menschenrechtskonvention.