Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Jehovas Zeugen

Deutsch

13. OKTOBER 2017
VEREINIGTE STAATEN

ERSTER BERICHT | Waldbrände in Kalifornien

ERSTER BERICHT | Waldbrände in Kalifornien

Zur Lage unserer Glaubensbrüder, die von den zahlreichen Waldbränden in Nordkalifornien und den sich schnell ausbreitenden Buschfeuern in Südkalifornien betroffen sind, hat das Zweigkomitee in den Vereinigten Staaten folgende Informationen zusammengestellt.

Nordkalifornien: Das US-Zweigbüro kontaktierte die Kreisaufseher in den Bezirken Mendocino, Napa und Sonoma sowie deren Umgebung. Wie sie berichten, sind alle unsere Glaubensbrüder in Sicherheit, einer wurde allerdings verletzt. Etwa 700 mussten ihr Zuhause verlassen und 2 000 weitere sind auf eine eventuell notwendige Evakuierung vorbereitet. Alle evakuierten Brüder wurden von anderen Zeugen Jehovas in sicheren Regionen aufgenommen. Bislang wurde bestätigt, dass ein Königreichssaal und drei Häuser von Glaubensbrüdern zerstört wurden. Außerdem wurden 22 Häuser schwer und 32 leicht beschädigt. Die Kreisaufseher gehen führend darin voran, für dringend nötige Ermunterung und Hilfe zu sorgen.

Südkalifornien: In der Gegend von Anaheim wurden insgesamt 25 Familien von Zeugen Jehovas evakuiert; keiner wurde verletzt. Alle Evakuierten sind bei Glaubensbrüdern untergebracht worden. Berichte über Schäden an Häusern unserer Brüder oder an Königreichssälen liegen nicht vor.

Wir vertrauen darauf, dass Jehova sich als eine sichere Zuflucht für alle erweist, die von dieser Notlage betroffen sind (Psalm 9:9, 10).

Medienkontakt:

David A. Semonian, Office of Public Information, +1 845 524 3000