Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

11. NOVEMBER 2014
UKRAINE

Trotz Unruhen in der Ukraine: Zeugen Jehovas versammeln sich friedlich zum Bibelkongress

Trotz Unruhen in der Ukraine: Zeugen Jehovas versammeln sich friedlich zum Bibelkongress

Anthony Morris von der leitenden Körperschaft der Zeugen Jehovas stellt die revidierte Neue-Welt-Übersetzung der Heiligen Schrift in Ukrainisch vor

LWIW (Ukraine): Trotz der kriegsähnlichen Zustände im Osten der Ukraine kamen die Zeugen Jehovas vom 4. bis 6. Juli 2014 zu ihrem regionalen Kongress nach Lwiw. Das Motto: „Suche zuerst Gottes Königreich!“ Anthony Morris von der leitenden Körperschaft der Zeugen Jehovas stellte bei diesem Anlass die revidierte Ausgabe der Neuen-Welt-Übersetzung der Heiligen Schrift in Ukrainisch vor.

Das Zweigbüro von Jehovas Zeugen arrangierte die Videoübertragung von Hauptteilen des Programms in 8 Städte und 62 zusätzliche Übertragungsorte im Raum Donezk, wo die Kämpfe besonders schwer waren. Alles in allem verfolgten 82 832 Anwesende das Programm; die Besucherhöchstzahl im Stadion in Lwiw lag bei 18 336. Insgesamt 1 068 Personen ließen sich taufen.

Die Besucherhöchstzahl in der Arena beim Kongress „Suche zuerst Gottes Königreich!“ lag bei 18 336 Anwesenden

Am ersten Tag des Kongresses wurde das Programm wegen einer Bombendrohung unterbrochen; das Stadion wurde sofort evakuiert. Die mehr als 16 000 Anwesenden hatten innerhalb von 11 Minuten das Stadion verlassen, aber schon kurz danach bestätigten die Behörden die Drohung als Fehlalarm und das Programm konnte fortgesetzt werden.

Wassilij Kobel, ein Sprecher von Jehovas Zeugen in der Ukraine, sagt über den Kongress: „Es hat uns begeistert, so viele Besucher auf unserem Kongress willkommen zu heißen. Das Highlight war natürlich die revidierte Neue-Welt-Übersetzung, die im Oktober 2013 in Englisch herausgekommen ist und die wir jetzt in Ukrainisch erhielten. Wir reden mit anderen sehr gern über die friedliche Zukunft, von der die Bibel spricht, gerade in diesen unruhigen Zeiten in der Geschichte unseres Landes.“

Medienkontakt:

International: J. R. Brown, Office of Public Information, Telefon +1 718 560 5000

Ukraine: Wassilij Kobel, Telefon +38 032 240 9323