Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Jehovas Zeugen

Deutsch

25. JULI 2017
UKRAINE

Behörden­vertreter besuchen Zweigbüro von Jehovas Zeugen in der Ukraine am Tag der offenen Tür

Behörden­vertreter besuchen Zweigbüro von Jehovas Zeugen in der Ukraine am Tag der offenen Tür

LWIW, Ukraine — Am 2. Mai 2017 begrüßte das Zweigbüro von Jehovas Zeugen in der Ukraine Besucher zu einem besonderen Tag für die Öffentlichkeit. Die eintägige Veranstaltung gab Staats- und Kommunalbeamten, Akademikern und Geschäftsleuten sowie den Nachbarn der Stadt Lwiw einen Einblick in die Arbeit des Zweigbüros.

Am Tag der offenen Tür gab es auch spezielle Ausstellungen für Kinder.

Für diesen Tag der offenen Tür wurden besondere Ausstellungen vorbereitet, darunter Informationsmaterial und ein Video über die Tätigkeit des Zweigbüros, eine Geschichtsausstellung und ein Bereich speziell für Kinder. Iwan Riher, Sprecher von Jehovas Zeugen in der Ukraine, sagt: „Seit 2001 ist das der erste Tag der offenen Tür, den unser Zweigbüro organisiert. Wir sind in der Ukraine für unsere Bibellehrtätigkeit von Haus zu Haus gut bekannt, aber nun freuten wir uns besonders darauf, unsere Nachbarn einzuladen, damit sie sehen können, wie unser Zweigbüro funktioniert und zum Gemeinwohl beiträgt.“

Die historische Ausstellung gab Besuchern einen Einblick in die lange Geschichte der Zeugen Jehovas in der Ukraine.

Andrij Jurasch, Leiter der Abteilung für Religionsangelegenheiten und Nationalitäten.

Andrij Jurasch, Leiter der Abteilung für Religionsangelegenheiten und Nationalitäten, einer Abteilung des Kulturministeriums der Ukraine, fasste seine Eindrücke von der Arbeit des Zweigbüros wie folgt zusammen: „Die Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas ist ein Musterbeispiel dafür, was getan werden kann, um gute Beziehungen innerhalb einer Gemeinde herzustellen – zwischen den Mitgliedern und anderen Menschen im Allgemeinen.“

In diesem Jahr haben die Zeugen bereits Tage der offenen Tür im Zweigbüro in Kamerun sowie in der Weltzentrale in Warwick (New York) veranstaltet.

Medienkontakt:

International: David A. Semonian, Office of Public Information, +1-845-524-3000

Ukraine: Iwan Riher, +38-032-240-9323