Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Jehovas Zeugen

Deutsch

31. JANUAR 2017
THAILAND

Förderung des Gemeinwohls: Thailändische Behörden verwenden Publikationen von Jehovas Zeugen

Förderung des Gemeinwohls: Thailändische Behörden verwenden Publikationen von Jehovas Zeugen

BANGKOK: Regierungsvertreter in Thailand verwenden Publikationen von Jehovas Zeugen als Teil ihres nationalen Programms zur Schulung von Behördenvertretern in Themenbereichen wie: gute Kindererziehung, Prävention häuslicher Gewalt und Förderung von psychischer und körperlicher Gesundheit. Seit mittlerweile drei Jahren nutzen thailändische Beamte von Jehovas Zeugen herausgegebene Literatur, um soziale Fragen zu behandeln.

Die staatlichen Schulungsprogramme der thailändischen Regierung werden in mehr als 8 700 Bildungszentren überall im Land organisiert und durchgeführt. Zusätzlich hat die Regierung 11 Zentren zur Förderung der kommunalen Entwicklung (CDLC) eingerichtet, in denen Führungskräfte ausgebildet werden. Chaiwat Saengsri (Foto, Mitte), Direktor des CDLC der Provinz Nakhon Nayok, nordöstlich von Bangkok, erklärt: „Ich bin von Jehovas Zeugen beeindruckt, weil sie ein deutliches Ziel haben — der Gemeinschaft und Einzelnen zu helfen, den Schöpfer besser kennenzulernen. Wir haben das gemeinsame Ziel, Werte und Normen zu fördern, die dazu führen, dass Menschen eine höhere Lebensqualität und Frieden haben.“ Er fügt hinzu: „Beispielsweise behandelt der Erwachet!-Artikel ‚Verletzenden Worten keine Chance geben‘ ein Thema, das das Ministerium für soziale Entwicklung und menschliche Sicherheit bei der Fortbildung unserer kommunalen Führungskräfte vermittelt. Dieser Artikel war dabei sehr hilfreich.“ Herr Chaiwat lud Jehovas Zeugen ein, ihre Publikationen im SMART-Seminar für Führungskräfte vorzustellen, bei dem sich 100 kommunale Führungskräfte und 20 Ausbilder aus 28 verschiedenen Provinzen trafen, um für die Führung und den Aufbau von Gemeinden geschult zu werden. Zwei Vertreter der Zeugen Jehovas sind auf dem Foto neben Herrn Chaiwat zu sehen.

Anthony Petratyotin, ein Sprecher von Jehovas Zeugen in Thailand, sagt: „Wir freuen uns darüber, dass Behördenvertreter den biblisch begründeten Rat, der in unseren Publikationen zu finden ist, so intensiv nutzen. Unsere Literatur wird durch den Predigtdienst — unsere wichtigste Aufgabe — den amtlichen Stellen und der Öffentlichkeit weiterhin zur Verfügung stehen.“

Medienkontakt:

International: David A. Semonian, Office of Public Information, Telefon +1 845 524 3000

Thailand: Anthony Petratyotin, Telefon +66 2 375 2200