Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Jehovas Zeugen

Deutsch

21. JUNI 2017
RUSSLAND

Video veröffentlicht: Polizeirazzia bei friedlichem Gottesdienst in Russland

NEW YORK: Unlängst wurde auf glavny.tv, einem Nachrichtenportal für Zentralrussland, ein Video veröffentlicht, in dem zu sehen ist, wie bewaffnete Polizisten und Beamte des Inlandsgeheimdienstes (FSB) am 25. Mai 2017 einen friedlichen Gottesdienst von Jehovas Zeugen in Orjol (Russland) stürmen.

Bewaffnete Polizisten und Beamte des FSB stürmen am 25. Mai 2017 einen friedlichen Gottesdienst von Jehovas Zeugen in Orjol (Russland).

In dem Video sieht man, wie sich Dennis Christensen — ein dänischer Staatsbürger — ruhig und friedlich mit den Beamten unterhält. Er wurde bei der Razzia festgenommen und befindet sich immer noch in Untersuchungshaft.

Dennis Christensen, ein dänischer Staatsbürger, der in der Gemeinde als Ältester dient, spricht mit den Beamten. Er wird seit dem 25. Mai 2017 vom FSB festgehalten.

David A. Semonian, ein Sprecher von Jehovas Zeugen in der Weltzentrale, sagt: „Dieses Video zeigt eindeutig, dass Zeugen Jehovas absolut friedfertige Menschen sind — auch dann, wenn Behörden versuchen, sie einzuschüchtern und ihnen Angst zu machen, um ihre Bibelbetrachtungen zu stören. Diese erschreckenden Eingriffe in die Religionsfreiheit werden erst dann enden, wenn das Oberste Gericht von Russland sein unrechtmäßiges Urteil gegen Jehovas Zeugen aufhebt. Wir machen uns große Sorgen um unseren Glaubensbruder Dennis Christensen. Er darf nicht einmal mit seiner Frau telefonieren oder Besuch empfangen. Wir hoffen sehr, dass diese unrechtmäßige Inhaftierung bald endet.“

Medienkontakt:

David A. Semonian, Office of Public Information, Telefon +1 845 524 3000