Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Jehovas Zeugen

Deutsch

15. NOVEMBER 2016
NEUSEELAND

Neuseeland von einem Beben der Stärke 7,8 und zahlreichen Nachbeben erschüttert

Neuseeland von einem Beben der Stärke 7,8 und zahlreichen Nachbeben erschüttert

Am Montag, dem 14. November 2016, wurde die Südinsel Neuseelands kurz nach Mitternacht von einem Erdbeben der Stärke 7,8 erschüttert. Ersten Berichten zufolge haben dabei zwei Menschen ihr Leben verloren. Es gab hunderte Nachbeben — einige erreichten eine Stärke von 6,0 oder mehr. Diese brachten Gebäude zum Einstürzen, ließen das Telefonnetz und die Stromversorgung zusammenbrechen und beschädigten das Straßen- und Schienennetz, die Wasserversorgung sowie die Kanalisation.

Nach ersten Berichten von Ältesten der Zeugen Jehovas in Neuseeland und dem Zweigbüro von Jehovas Zeugen in Australien wurde bei dem Beben kein Zeuge Jehovas getötet oder verletzt. In Christchurch, ungefähr 90 Kilometer vom Epizentrum des Bebens entfernt, haben Jehovas Zeugen ein Katastrophenhilfskomitee eingesetzt. Auch wenn die Wohnungen und Häuser von Zeugen Jehovas sowie ihre Anbetungsstätten nur geringfügig beschädigt wurden, organisiert das Katastrophenhilfskomitee materielle Soforthilfe und geistigen Beistand für die Betroffenen.

Die leitende Körperschaft von Jehovas Zeugen in der Weltzentrale in New York verfolgt aufmerksam die weitere Entwicklung der Lage und wird dem Katastrophenhilfskomitee bei Bedarf Gelder aus den Spenden für das weltweite Werk zur Verfügung stellen.

Medienkontakte:

International: David A. Semonian, Office of Public Information, Telefon +1 718 560 5000

Australien und Neuseeland: Rodney Spinks, Telefon +61 2 9829 5600