Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

12. NOVEMBER 2013
JAPAN

Taifun „Wipha“ fegt über Japan hinweg

Taifun „Wipha“ fegt über Japan hinweg

Am 16. Oktober 2013 traf der Taifun „Wipha“ auf Japans Ostküste. Am schwersten getroffen hat es die kleine Insel Oshima, 160 Kilometer südlich von Tokio. Innerhalb von 24 Stunden fielen insgesamt 840 l/mRegen. Durch die heftigen Regenfälle traten Flüsse über die Ufer und große Erdrutsche wurden ausgelöst. Mindestens 35 Menschen starben. Das japanische Zweigbüro von Jehovas Zeugen bestätigte, dass auf Oshima niemand von der örtlichen Gemeinde umgekommen ist oder verletzt wurde. Bei dem Haus einer Familie von Jehovas Zeugen wurde das Dach schwer beschädigt. Mitglieder der Versammlung vor Ort waren zur Stelle und halfen bei den Reparaturen. Zeugen Jehovas halfen auch ihren Nachbarn und spendeten ihnen Trost aus der Bibel.

Medienkontakt:

International: J. R. Brown, Office of Public Information, Telefon +1 718 560 5000

Japan: Shiro Hayasaki, Telefon +81 46 233 0005