Zurück zum Inhalt

Zurück zum Untermenü

Jehovas Zeugen

Deutsch

3. AUGUST 2017
INDIEN

Flutkatastrophe in Indien

Flutkatastrophe in Indien

Eine besonders heftige Monsunzeit brachte lebensbedrohliche Gewitter über große Teile Indiens. Experten sprechen von den schlimmsten Unwettern im Land seit mehr als hundert Jahren. In etlichen Bundesstaaten richteten Überflutungen und Erdrutsche große Schäden an. Mehr als 700 Menschen verloren ihr Leben und Millionen mussten aus ihrem Zuhause fliehen.

Berichten zufolge befanden sich bis zum 31. Juli 2017 keine Zeugen Jehovas unter den Schwerverletzten und Todesopfern. Lediglich die Häuser von mindestens drei Familien wurden überflutet und leicht beschädigt. Die Gemeinden von Jehovas Zeugen in Indien veranlassen alles Nötige, um den Gliedern ihrer Glaubensfamilie während dieser Katastrophe beizustehen.

Medienkontakt:

International: David A. Semonian, Office of Public Information, Telefon +1 845 524 3000

Indien: Tobias Dias, Telefon +91 9845476425