Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

6. MAI 2015
GUATEMALA

Guatemala: Schulen fördern Gewaltprävention und unterrichten mit Publikationen von Jehovas Zeugen

Guatemala: Schulen fördern Gewaltprävention und unterrichten mit Publikationen von Jehovas Zeugen

MEXIKO-STADT (Mexiko): Drei Schulen in Guatemala haben Publikationen von Jehovas Zeugen in ihren Lehrplan aufgenommen. Jehovas Zeugen spendeten daraufhin insgesamt 3 500 Bücher und Broschüren in Spanisch und Quiché, einer Maya-Sprache, die im westlichen Hochland von Guatemala gesprochen wird.

Die gespendeten Publikationen Mein Buch mit biblischen Geschichten und Meine kleine Bibel-Fibel im Unterricht an einer Grundschule in Paraje Xepec

Die Schulen wandten sich an Jehovas Zeugen, weil diese zu den wenigen Organisationen gehören, die Publikationen in Quiché herstellen. Einige davon gehen speziell auf junge Leute und ihre Probleme ein. In einem offiziellen Schreiben einer staatlichen Grundschule in Paraje Xepec erklärte Professorin Maria Cortez, warum sie die Literatur angefordert haben: „Um die Werte und moralischen Grundsätze zu erhalten, die in der Gesellschaft so sehr gebraucht werden.“

Schüler der Elisa-Molina-de-Stahl-Schule lesen das Buch Mein Buch mit biblischen Geschichten in Quiché

Kriminalität und Gewalt ist ein zunehmendes Problem bei Jugendlichen in Guatemala, das belegen neuere Studien. Aus diesem Grund wurden in Guatemala Organisationen zur Gewaltprävention gegründet, wie das Violence Prevention Program. Ziel ist es, „Schüler, Eltern, Lehrer, Behörden und die Gemeinden [dafür zu gewinnen,] sichere Bereiche um Schulen zu schaffen und für außerschulische Aktivitäten und berufsvorbereitende Maßnahmen für Jugendliche und junge Erwachsene zu sorgen“. Ganz im Sinne dieser Initiative haben drei Schulen das Buch Mein Buch mit biblischen Geschichten in Quiché angefordert. Eine dieser Schulen forderte außerdem die beiden Bände des Buches Fragen junger Leute — praktische Antworten in Spanisch an. Sie wurden an Eltern verteilt, um ihren Kindern bei den Hausaufgaben für den Kulturunterricht zu helfen. Zusätzlich wurde ein Film von Jehovas Zeugen mit dem Titel Der verlorene Sohn kehrt zurück in den Lehrplan aufgenommen.

Erick De Paz, ein Sprecher von Jehovas Zeugen in Guatemala, sagt: „Hauptsächlich konzentrieren wir uns zwar darauf, den Menschen die Botschaft der Bibel zu Hause näherzubringen, aber wir freuen uns auch darüber, dass wir mit unseren Publikationen Lehrer und Eltern dabei unterstützen können, jungen Leuten zu helfen.“

Medienkontakt:

International: J. R. Brown, Office of Public Information, Telefon +1 718 560 5000

Guatemala: Juan Carlos Rodas, Telefon +502 5967 6015

Mexiko: Gamaliel Camarillo, Telefon +52 555 133 3048