Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

14. JANUAR 2013
FRANKREICH

Irénise Moulonguet: die älteste französische Staatsbürgerin

Irénise Moulonguet: die älteste französische Staatsbürgerin

Irénise Moulonguet ist die wohl älteste französische Staatsbürgerin. Sie wurde im November 2012 stolze 112 Jahre alt. Und: Sie ist Zeugin Jehovas.

Bis vor Kurzem dachte man, Maria Richard sei die älteste Bürgerin Frankreichs. Doch eigentlich war sie 22 Tage jünger als Irénise. Sie starb im vergangenen Oktober mit fast 112 Jahren. Auch sie war eine Zeugin Jehovas.

Irénise hatte es im Leben nicht immer einfach. Mit gerade einmal zwei Jahren überlebte sie den Ausbruch des Mt. Pelée in der Nähe ihres Heimatdorfs auf Martinique. Mit 15 ging sie nach Französisch-Guayana, um dort für ihre Familie den Lebensunterhalt zu verdienen. Jahre später kehrte sie nach Martinique zurück, heiratete und wurde Mutter. Leider starb ihr Ehemann, André, sehr jung. Von da an stand sie mit ihren drei Töchtern allein da.

Um ihre Kinder durchzubringen, arbeitete Irénise auf einer Bananenplantage. Einer ihrer früheren Arbeitskollegen, jetzt selbst in den Achtzigern, weiß noch genau, was für eine tüchtige Arbeiterin sie war: „Sie konnte an einem einzigen Tag gut und gern 175 schwere Bananenstauden für den Transport fertig machen!“

Trotz schwerer Zeiten ist Irénise ein positiver Mensch geblieben. Einer ihrer Ururenkel (sie hat insgesamt 75 Kinder und Enkel) beschreibt sie als „einen sehr lustigen und originellen Menschen, der immer einen Schwank aus alten Zeiten auf Lager hat“ — was man von vielen Oldies sagen kann.

Auch wenn die Veranlagung sicher eine Rolle spielt, ist das Geheimnis eines langen Lebens wohl eher der Lebensstil und ein optimistisches Naturell. Viele über Hundertjährige sagen, wichtig seien ein geregelter Tagesrhythmus, Mäßigkeit und die Freude am Leben. Eine Studie kam zu dem Schluss: „Das scheinen Leute zu sein, die sehr aktiv und dynamisch sind.“

Oft denkt man, wer so lange lebt, hat es im Leben bestimmt leicht gehabt. Aber dem ist nicht so. Nach einer Langzeitstudie in Frankreich sind die meisten über Hundertjährigen wohl eher Kämpfernaturen, „die sich von dem, was sie im Laufe ihres Lebens durchmachen mussten, einfach nicht unterkriegen ließen“.

Auf Irénise trifft das auf alle Fälle zu, denn mit ihr hat es das Leben wirklich nicht immer gut gemeint. Einer ihrer Enkel bewundert oft ihre heitere Gelassenheit: „Obwohl sie jetzt lange nicht mehr so mobil ist wie früher, hört man von ihr nie ein Wort der Klage.“

Irénise ist katholisch aufgewachsen, stellte sich aber immer wieder viele Fragen über Gott und warum das Leben so kurz ist. Durch das Bibelstudium mit Jehovas Zeugen hat sie die Antworten auf ihre Fragen gefunden und sich dann mit 74 Jahren dafür entschieden, von nun an als Zeugin Jehovas zu leben. Wenn man sie fragt, was ihr hilft, mit dem Alter und mit Gesundheitsbeschwerden zurechtzukommen, sagt sie oft: „Jehova ist meine Kraft. Er ist ein starker Arm für mich. Deshalb fühle ich mich sozusagen ‚von Tag zu Tag erneuert‘ “ (5. Mose 3:24; 2. Korinther 4:16).