Einstellung der Bedienungshilfe

Search

Sprache auswählen

Zurück zum Untermenü

Zurück zum Inhalt

Jehovas Zeugen

Deutsch

29. APRIL 2013
ARGENTINIEN

Überschwemmungen in Argentinien

Überschwemmungen in Argentinien

Am 2. April 2013 kam es durch heftige Regenfälle zu schweren Überflutungen in Buenos Aires und La Plata. Nach Medienberichten gab es 57 Tote. Von den Überschwemmungen sind auch circa 500 Zeugen Jehovas betroffen; 200 mussten evakuiert werden. Zeugen Jehovas aus ganz Argentinien schickten in einer organisierten Hilfsaktion 30 000 Liter Trinkwasser, 30 Tonnen Nahrungsmittel und Hunderte von Matratzen, Decken und Kissen ins Katastrophengebiet. Die Hilfsgüter wurden auch mit Menschen geteilt, die keine Zeugen Jehovas sind. Hunderte von Zeugen Jehovas halfen mit bei den Reparatur- und Aufräumarbeiten. Einige reisten extra dafür aus fast 500 Kilometer Entfernung an.

Medienkontakte:

International: J. R. Brown, Office of Public Information, Tel. +1 718 560 5000

Argentinien: Ángel Mattiacci, Tel. +54 15 5424 9071