Zurück zum Inhalt

Regionalgericht in Orjol

17. MAI 2019
RUSSLAND

Mündliche Verhandlung im Fall Christensen am 23. Mai

Das Gerichtsverfahren im Fall Dennis Christensen wurde am Donnerstag, dem 16. Mai 2019, wie angekündigt fortgesetzt. Staatsanwaltschaft und Verteidiger hielten ihre Schlussplädoyers, und Christensen konnte fast eine Stunde zu seiner Verteidigung sprechen. Wieder waren ausländische Diplomaten und Journalisten anwesend – ein ermutigender Hinweis darauf, dass der Fall immer noch aufmerksam von der Weltöffentlichkeit verfolgt wird, obwohl es bereits zwei Jahre her ist, dass Christensens Verhaftung international Schlagzeilen machte.

Das Ende der Verhandlung war ursprünglich für Freitag, den 17. Mai, vorgesehen. Die Richter gaben jedoch eine Vertagung auf Donnerstag, den 23. Mai, 10 Uhr bekannt. Dennis Christensen wird dann zum letzten Mal Gelegenheit haben, sich vor Gericht zu verteidigen, bevor die Richter sich zur Beratung zurückziehen. Es ist nicht absehbar, ob das Gericht am Abend des 23. Mai oder zu einem späteren Zeitpunkt seine Entscheidung bekanntgeben wird.

Es macht uns Mut zu sehen, dass unsere Glaubensbrüder wie Dennis Christensen und Sergej Skrynnikow ihre positive Einstellung bewahren und entschlossen sind, Gott treu zu bleiben. Wir empfinden für unsere Brüder in Russland dasselbe, was Paulus für die Thessalonicher empfand, als er die inspirierten Worte schrieb: „Deshalb sind wir in den Versammlungen Gottes stolz auf euch wegen eures Ausharrens und Glaubens in all euren Verfolgungen und den Härten, die ihr ertragt“ (2. Thessalonicher 1:4).