Vom 23. bis 25. November fand in Peru der letzte Sonderkongress des Jahres 2018 unter dem Motto „Sei mutig!“ statt. Zeugen Jehovas aus Peru hießen 3 400 Delegierte aus 32 Ländern willkommen. Der Kongress wurde in der Hauptstadt Lima im Estadio Monumental ausgerichtet. Zusammen mit den vier zugeschalteten Standorten betrug die Besucherhöchstzahl 66 254. Es ließen sich 719 Personen taufen. Das Programm wurde simultan in Englisch, peruanischer Gebärdensprache, Quechua (Ayacucho) und Spanisch abgehalten.

Am letzten Tag verabschiedet ein Mädchen im Estadio Monumental die Kongressbesucher

Für die Delegierten und die Verkündiger vor Ort war der gemeinsame Predigtdienst ein echter Höhepunkt. Außerdem konnten die ausländischen Gäste das peruanische Zweigbüro besichtigen und sie bekamen einen Einblick in die landestypische Küche und Kultur.

Ezequiel Porras, ein Vertreter des Zweigbüros, berichtet: „Der Sonderkongress in Peru hatte eine unglaubliche Wirkung. Er war nicht nur für unsere Brüder und Schwestern unvergesslich, sondern war auch für Außenstehende ein bemerkenswertes Zeugnis. Wir danken Jehova für diese besondere Gelegenheit, seinen großen Namen zu ehren“ (1. Petrus 2:12).