Zurück zum Inhalt

28. MAI 2019
MOSAMBIK

Zyklon Kenneth trifft Mosambik

Am 25. April 2019 traf Zyklon Kenneth auf den Norden Mosambiks. Das ist der zweite Zyklon, der das Land heimsuchte, nachdem Zyklon Idai im März eine Spur der Verwüstung hinterließ. „Kenneth“ verursachte schwere Überschwemmungen und Erdrutsche. Häuser wurden zerstört, Straßen weggespült und die ohnehin instabile Infrastruktur beschädigt.

Von den ungefähr 300 Zeugen Jehovas, die in der Provinz Cabo Delgado leben, wurde niemand durch den Sturm verletzt oder getötet. Allerdings wurden 9 Häuser unserer Glaubensbrüder und -schwestern zerstört und 16 beschädigt. Außerdem wurde 1 Königreichssaal zerstört und 3 weitere erlitten Schäden. Der Kreisaufseher in der Gegend, ein Außenvertreter der Lokalen Planungs- und Bauabteilung und zwei Brüder eines Übersetzungsbüros haben die betroffenen Versammlungen besucht, um Beistand zu leisten.

Unsere Brüder vertrauen weiter auf Jehova, und wir beten darum, dass er ihnen Kraft gibt und ihnen in ihrer Not beisteht (Psalm 46:1).