Am 15. Januar 2019 sind bei einem Angriff auf den Dusit Hotel- und Bürokomplex in Nairobi (Kenia) mindestens 21 Menschen getötet worden.

Wie das rund 7 Kilometer entfernte Zweigbüro berichtet, wurde dabei kein Zeuge Jehovas verletzt oder getötet. Mindestens zehn Glaubensbrüder arbeiten in dem Komplex. Sieben von ihnen waren zur Zeit des Anschlags nicht vor Ort. Die Übrigen konnten evakuiert werden. Ein Bruder und eine Schwester mussten sich 12 Stunden lang versteckt halten, bis sie in Sicherheit gebracht werden konnten.

Älteste und Kreisaufseher vor Ort kümmern sich seelsorgerisch um die betroffenen Zeugen Jehovas. Wir beten darum, dass Jehova unsere Brüder in diesen schwierigen Zeiten tröstet (2. Korinther 1:3, 4).