Zurück zum Inhalt

Wegen der Flut versperrt ein Polizeiauto die Zufahrt zu einer Brücke in Sainte-Marie-de-Beauce (Quebec)

17. MAI 2019
KANADA

Schwere Überschwemmungen in Kanada

Wegen starker Überschwemmungen wurden in den kanadischen Provinzen New Brunswick, Ontario und Quebec Tausende evakuiert. Allein in Quebec mussten 9 000 Menschen ihr Zuhause verlassen.

Wie das kanadische Zweigbüro berichtet, wurden in Quebec 44 Häuser unserer Glaubensbrüder beschädigt. In New Brunswick und Ontario ist bisher kein Schaden gemeldet worden, aber das Hochwasser hält noch an.

Die Kreisaufseher der betroffenen Gebiete in Quebec trösten zusammen mit den Ältesten vor Ort die Verkündiger. Außerdem hat ein Vertreter des Zweigbüros die am schlimmsten betroffenen Gebiete besucht, um seelsorgerischen Beistand zu leisten. In der Region Beauce haben Zeugen Jehovas die ersten Aufräumarbeiten abgeschlossen und 20 überflutete Häuser ihrer Glaubensbrüder von Schlamm befreit. In Sainte-Marthe-sur-le-Lac wurde ein Katastrophenhilfskomitee eingesetzt, um Brüdern beim Instandsetzen ihrer Häuser zu helfen.

Wir beten darum, dass unsere betroffenen Brüder und Schwestern weiter auf Jehova vertrauen und sagen können: „Meine Stärke und meine Macht ist Jah“ (2. Mose 15:2).