Starke Regenfälle haben im Nordosten Australiens zu schweren Überschwemmungen geführt. Die Wassermassen verursachten erhebliche Schäden an Gebäuden und Stromausfälle; Tausende Anwohner mussten ihre Häuser verlassen.

Wie das Zweigbüro von Australasien berichtet, wurden 58 Zeugen Jehovas aus drei Versammlungen (Gemeinden) bei Verwandten oder Glaubensbrüdern untergebracht. Insgesamt waren zehn Häuser unserer Brüder von den Überschwemmungen betroffen; zwei davon wurden zerstört.

Das Zweigbüro hat ein Katastrophenhilfskomitee eingesetzt, und der Kreisaufseher und die Ältesten der Ortsversammlungen kümmern sich um die Seelsorge der Betroffenen. Wir beten darum, dass unsere Brüder und Schwestern weiterhin durchhalten und durch diesen liebevollen Beistand getröstet werden (1. Petrus 5:2).